Liste erfüllter Wünsche

2015

Dank der großartigen Unterstützung einiger privater Spender, konnten wir am 29.12.2015 der ersten wohnungslosen Frau ihren Herzenswunsch erfüllen:

Herzenswunsch von Samantha* (51):
Samantha* ist 51 Jahre alt und sehr naturverbunden. Sie ist leidenschaftliche Bio-Gärtnerin und besitzt zwei Katzen. Seit dem 16.Januar 2013 ist sie wohnungslos und derzeit im Frauenobdach Karla 51 untergekommen. Ihr Herzenswunsch war, dass die aktuelle Tierarztrechnung für ihre Katze in Höhe von 263,78 Euro beglichen wird – diese Rechnung hat der Schneekönige e.V. nun übernommen.

Für die Begleichung der Tierarztrechnung hat sich Samantha bei uns mit einer wunderschönen Katzenkarte und folgendem Text bedankt:

Sehr geehrte Damen und Herren,
den herzlichsten Dank für die Begleichung meiner Tierarztrechnung für mein Kätzchen – dies war mein allerschönstes Weihnachtsfest, weil sie wieder gesund und obenauf ist!
Ihnen allen viel Glück für 2016,
Ihre Samantha*

 

2016

Am 15. Januar 2016 konnten wir gleich vier wohnungslose Frauen mit Geschenken beglücken und ihnen ihre Herzenswünsche erfüllen:

Herzenswunsch von Mira* (36):IMG_4795-2
Mira* ist  seit einem Jahr und zwei Monaten wohnungslos und derzeit im Frauenobdach Karla 51 untergekommen. Für den nahenden Winter hat sich Mira* von ganzem Herzen ein paar warme Schuhe (Schneeboots) gewünscht, die ihr der Schneekönige e.V. bezahlt hat. Hierfür hat ihr der Schneekönige e.V. einen Betrag in Höhe von 70 Euro zur Verfügung gestellt. Im Geschäft entschied sich Mira* dann aufgrund einiger Rabatte dafür 2 Paar Schuhe zu kaufen, womit wir einverstanden waren. Sie freute sich wie eine Schneekönigin, als wir ihr die Schuhe überreichten und wir waren ebenfalls ganz gerührt von diesem Moment.

 

Herzenswunsch von Mara*(42):Laptop_Sachspende
Mara* 
ist 42 Jahre alt, hat 3 Kinder und ist seit 2 Jahren wohnungslos. Aktuell wohnt sie in einem städtischen Notquartier in München und wird von den Mitarbeiterinnen von Karla 51 ambulant betreut. Mara* hat sich einen Laptop gewünscht um sich besser fortbilden zu können und um ihrem 17jährigen Sohn David* die Möglichkeit zu geben den schulischen Anforderungen besser gerecht zu werden. Dank einer großzügigen Sachspende einer Privatperson konnte der Schneekönige e.V. diesen Wunsch wahr werden lassen.

 

Herzenswunsch von Isabell* (33):
Isabell* 
ist 33 Jahre alt und seit 1,5 Jahren wohnungslos. Aktuell wird sie von den Mitarbeiterinnen von Karla 51 betreut. Für den anstehenden Wintereinbruch hat sie sich eine warme Winterjacke gewünscht, die ihr der Schneekönige e.V. bezahlt hat.

Dank der großzügigen Bereitstellung der Gasteig München GmbH konnten wir außerdem Anna’s* Herzenswunsch am 18. Januar 2016 erfüllen:

Herzenswunsch von Anna* (62):
Anna* ist 62 Jahre alt und ein echtes Münchner Kindl. Seit Oktober 2015 ist Anna* wohnungslos und aktuell im Frauenobdach Karla 51 untergekommen. Da sie Theaterstücke liebt, ist ihr ganz großer Wunsch, ein Theaterstück oder Musical zu besuchen. Aus diesem Grund hat sie sich den Besuch eines Theaterstücks in der Philharmonie im Gasteig gewünscht.

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei der Gasteig München GmbH bedanken, die Anna* 2 kostenlose Ehrenkarten zur Verfügung stellt, damit sie ihr Wunsch-Stück in der Philharmonie in Begleitung einer weiteren Person anschauen kann!

Am 11. Februar 2016 konnten wir die 3 Herzenswünsche von Mara*und ihren Kindern Peter* und Klara* erfüllen:

Herzenswünsche von Mara* (42), Klara* (14) und Peter*(7):
FahrradMara* 
ist 42 Jahre alt, hat 3 Kinder und ist seit 2 Jahren wohnungslos. Aktuell wohnt sie in einem städtischen Notquartier in München und wird von den Mitarbeiterinnen von Karla 51 ambulant betreut. Mara* kocht sehr gerne und vor allem unternimmt sie gerne so viel Zeit wie möglich mit ihren Kindern. Peter*, ihr 7jähriger Sohn besucht die 1. Klasse und ist genau wie seine 14jährige Schwester Klara* und sein 17-jähriger Bruder David* sehr gerne draußen in der Natur. Mara*, Peter* und Klara* haben sich 3 funktionstüchtige Fahrräder  gewünscht um gemeinsam Fahrradausflüge unternehmen zu können. Diesen Wunsch konnte der Schneekönige e.V. dank der erhaltenen Spenden erfüllen!

Als wir Mara*, Peter* und Klara* im Fahrradgeschäft trafen, waren wir sehr berührt zu sehen, wie bescheiden und schnell glücklich zu machen sie bei der Auswahl ihrer Fahrräder waren. Die Freude der drei übertrug sich sofort auf uns und wir merkten einmal mehr, dass es sich doppelt lohnt, andere Menschen zu „Schneekönigen“ zu machen.

An dieser Stelle möchten wir uns hierbei ganz besonders bei Have a bike für den großzügigen Rabatt und die freundliche sowie kompetente Beratung bedanken!

KofferAm 15. Februar 2016 konnten wir Khaliuns Herzenswunsch erfüllen: Khaliun ist 34 Jahre alt und stammt aus der Mongolei. Sie ist aufgrund einer schweren Augenerkrankung nach München gekommen und nun seit zweieinhalb Jahren wohnungslos. Vom Schneekönige e.V. hat sich Khaliun einen großen Hartschalen-Rollkoffer gewünscht. Diesen Wunsch konnten wir ihr nun erfüllen. Khaliun war so glücklich, als wir sie mit dem Koffer überraschten, dass ihr die Worte fehlten und sie sich ganz aufgeregt immer wieder bei uns bedankte – ihre große Freude über unser eher praktisches Geschenk machte uns sehr ergriffen und ebenfalls sehr froh!

Foto: ©Bianca Grün

Am 03. März 2016 haben wir Diana* bei der der Erfüllung ihres Herzenswunsches unterstützt: Diana* ist 50 Jahre alt und ist schon seit zwei Jahren wohnungslos. Nun kann Diana* nach langer Wohnungslosigkeit endlich in eine eigene kleine Wohnung ziehen, allerdings hat sie keinerlei Möbel und Haushaltsgeräte. Das Amt zahlt ihr zwar einen gewissen Betrag für die Erstausstattung. Dieser reicht jedoch bei weitem nicht aus um die Wohnung komplett einzurichten. Diana* würde sich aus diesem Grund riesig über ein paar Möbel freuen.

–> Für Dianas* Wunsch haben sich bei uns einige Personen gemeldet, die bereit waren ihr einige Küchengeräte und -möbel direkt zu schenken, was uns sehr gefreut hat.

Am 17. Februar 2016 konnten wir gleich zwei wohnungslosen Frauen eine große Freude machen, indem wir Mira* und Luise* Konzertkarten vermittelt haben. Ein herzliches Dankeschön an Peter Nalbach, der  die beiden Karten Karla 51 direkt zur Verfügung gestellt hat und diese Wunscherfüllung dadurch ermöglich hat!

Am 18. März 2016 haben wir den Herzenswunsch von Sabrina* erfüllt. Sabrina* ist 21 Jahre alt und bereits seit einem Jahr wohnungslos. Aktuell ist sie bei Karla 51 untergekommen und aktiv auf der Suche nach einer Arbeit. Um sich besser weiterbilden und bewerben zu können, hat sie sich von ganzem Herzen einen eigenen Laptop gewünscht. Die junge Frau strahlte bei der Übergabe über beide Ohren und meinte heute sei ihr Glückstag. Ein schönes Gefühl – auch für uns – zu sehen, dass sich jemand so freuen kann :-)! Unser herzlicher Dank geht an die NKB Technologie GmbH, die diese Wunscherfüllung durch ihre Sachspende erst ermöglicht hat!

Außerdem möchten wir uns bei Frau Lübberstedt für die wunderschöne Kleiderspende bedanken, die wir ebenfalls am 18. März 2016 Karla 51 übergeben haben.

Am 24. März 2016 konnte sich das Frauenobdach Karla 51 über drei kleine gebrauchte TV-Röhrenfernseher freuen. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bei Barbara Setzer bedanken, die dies organisiert hat !

Am 26. März 2016 konnten wir den Herzenswunsch von Georg* erfüllen. Georg* (46) kommt ursprünglich aus Leipzig und ist seit 1985 wohnungslos. Aktuell wohnt er in einem Wohnheim für ehemals obdachlose Männer, dem Haus an der Kyreinstraße in München. Georgs große Leidenschaft ist die Musik. Daher wünscht er sich von ganzem Herzen ein Konzert seiner Lieblingsmusikgruppe zu besuchen. Am 26. März 2016 konnten wir Georg* seinen Wunsch erfüllen, indem wir ihm 2 Tickets für sein Wunschkonzert zur Verfügung gestellt und ihm somit den Konzertbesuch mit Begleitung ermöglicht haben.
Georg* hat sich über die Wunscherfüllung so gefreut, dass er uns im Anschluss folgende Nachricht zukommen hat lassen: „Liebe Schneekönige, ich habe die Musikstücke und die Darbietung sehr genossen! Bei einem bestimmten Lied hatte ich eine Gänsehaut wie noch nie zuvor in meinem Leben gehabt. Es war für mich ein ganz tolles und einmaliges Erlebnis, für dessen Verwirklichung ich mich nochmals herzlich bei Ihrer Organisation bedanken möchte.“

Am 13. April 2016 ging ein weiterer großer Herzenswunsch in Erfüllung, den uns Petra* genannt hatte:

Petra* ist glasses-933271_192061 Jahre alt und liest sehr gerne, besonders interessiert sie sich für Kunstgeschichte. Seit Dezember 2014 ist Petra* wohnungslos und aktuell im Frauenobdach Karla 51 untergekommen. Ihr großer Wunsch war es, eine Gleitsichtbrille bezahlt zu bekommen. Wir freuen uns sehr Petra* diesen Wunsch nun erfüllt zu haben, indem wir ihr eine neue + speziell für sie angefertigte Gleitsichtbrille bezahlt haben. An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei der Filiale trendOptic in Haidhausen für den großzügigen Rabatt und die kompetente & freundliche Beratung bedanken!

Ende März 2016 wurde unserem Verein ein Wunsch übermittelt, der uns sehr betroffen machte und dessen Erfüllung wir umgehend zugesichert hatten: Thomas (52), ein wohnungsloser Mann aus München hatte sich für das Grab naher Angehöriger, die er auf tragische Weise verloren hatte, die Kostenübernahme für eine einmalige Grabpflege zum diesjährigen Todestag gewünscht. Auch seinen zweiten äußerst bescheidenen Wunsch nach 2 MVV-Streifenkarten haben wir am 25.April 2016 sehr gerne erfüllt! Ganz besonders freuten wir uns, als wir kurz darauf eine wunderschöne Dankeskarte von Thomas erhielten, der sich nicht nur für unser Geschenk, sondern auch für unsere Anteilnahme bedankte.

Am IMG_5113-229. April 2016 konnten wir Stefan (60)*, einem wohnungslosen Mann aus München, eine große Freude
machen, indem wir seinen Herzenswunsch erfüllt haben: Da bei Stefan* eine generalisierte Dystonie mit Schwerbehinderten-Status diagnostiziert wurde, hat er sich ein gutes, stabiles Fahrrad mit Gangschaltung zur Erhaltung der Mobilität und Hilfe im Alltag gewünscht. Stefans* Freude über das ausgesuchte Fahrrad war riesengroß und auch wir freuten uns sehr, diesen Glücksmoment miterleben zu dürfen.
An dieser Stelle möchten wir uns wieder ganz herzlich bei „Have a bike“ für den großzügigen Rabatt und die freundliche sowie kompetente Beratung bedanken

 

Wickeltisch_LaptopAm 09. Mai 2016 konnten wir gleich mehrere Wünsche auf einmal erfüllen: Fatima, eine 51 Jahre alte wohnungslose Frau aus München hatte sich zur Weiterbildung&Jobsuche einen kleinen Laptop und Patricia, eine junge wohnungslose Frau hatte sich für ihr Baby einen klappbaren Wickeltisch gewünscht, da sie aus Platzgründen in der Notunterkunft, in der sie aktuell lebt, keine Wickelkommode aufstellen kann. Beide Wünsche konnten wir nun erfüllen. Außerdem freuten wir uns sehr dem Frauenobdach Karla 51 eine weitere Sachspende in Form von einigen sehr schönen Kleidern und Schuhen übergeben zu können. Unser besonderer Dank geht dafür an unsere Wunsch-Organisatorinnen und Spenderinnen Kathleen Bachmaier-Weise und Karin Lübberstedt.

 

1 Herzenswunsch von Kryzyzof (57):
Kryzyzof (57) kommt gebürtig aus Polen und lebt seit 2010 in Deutschland. Seit drei Jahren ist er wohnungslos und lebt aktuell in einem Wohnheim für wohnungslose Männer, dem Haus an der Pistorinistraße in München. Kryzyzof interessiert sich sehr für die deutsche Sprache, für Kultur, Kunst und Bücher. Sein größter Wunsch ist es, seinen Vater, den er seit drei Jahren nicht mehr gesehen hat, zu einem 80sten Geburtstag im Juni 2016 in Polen zu besuchen. Da er sich den Flug selbst nicht leisten kann, hat er sich von ganzem Herzen die Übernahme der Flugkosten gewünscht um seinen Vater mit seinem Besuch überraschen zu können. Dank Eurer Unterstützung konnten wir Kryzyzof am 17. Mai 2016 seinen Herzenswunsch erfüllen und ihm ermöglichen, dass er im Juni seinen Vater nach vielen Jahren endlich wiedersehen und ihn zu seinem 80sten Geburtstag in Polen überraschen kann :-). Wir wünschen Kryzyzof eine gute Reise und möchten uns ganz herzlich bei allen Spendern bedanken, die zur Erfüllung dieses Wunsches beigetragen haben!

BlumenAm Donnerstag, den 02. Juni 2016 hatten wir dann ein sehr schönes Erlebnis, von dem wir an dieser Stelle kurz berichten möchten 🙂! Kryzyzof  war es ein Anliegen, sich persönlich bei uns für die Bezahlung seiner Reise zu bedanken. Die Begegnung mit Kryzyzof war auch für uns ein sehr emotionaler Moment: Seine große Herzlichkeit & Dankbarkeit hat uns wirklich sehr gerührt und sein Geschenk in Form eines wunderschönen Blumentopfes + einer Karte hat uns gleichzeitig sehr verlegen gemacht. Wir möchten uns an dieser Stelle daher nochmals ganz herzlich bei Kryzyzof für das schöne Treffen bedanken 🙂!
Nach vielen Rückschlägen in den letzten Jahren, scheint es bei Kryzyzof aktuell wieder etwas bergauf zu gehen, was uns sehr freut. Er hat eine Arbeit in Aussicht und dadurch hoffentlich bald auch wieder gute Chancen, eine eigene Wohnung zu bekommen. Wir drücken ihm ganz fest die Daumen und wünschen ihm auch auf diesem Weg nochmals alles erdenklich Gute für seine Zukunft!

1 Herzenswunsch von Karl (65):
Karl (65)
 kommt aus Baden-Baden und ist seit 19 Jahren wohnungslos. Aktuell wohnt er in einem Wohnheim für ehemals obdachlose Männer, dem Haus an der Chiemgaustraße in München. Aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen muss Karl viel Zeit im Haus verbringen. Da er mit großem Interesse Dokumentationen und Tierfilme anschaut, hat er sich ein großes TV-Gerät gewünscht. Dank des großzügigen Rabatts von Nico Grasnick, bei dem wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken möchten, konnten wir für Karl ein gebrauchtes Gerät in TOP-Zustand organisieren. Dieses hat er am 20. Mai übergeben bekommen und freute sich darüber im wahrsten Sinne wie ein Schneekönig :-)!

Am 05. Juni 2016 konnte sich das Frauenobdach Karla 51 über zwei neue kleine TV-Geräte freuen konnte -ein ganz großes Dankeschön an Tanja Breckner für die direkte Spende an Karla 51!

1 Herzenswunsch von Tina* (21):
IMG_5334Tina* (21) ist Münchnerin und seit circa einem Jahr wohnungslos. Aktuell ist sie im Frauenobdach Karla 51 untergekommen. Tinas* großer Herzenswunsch ist es, ein eigenes Fahrrad zu besitzen, da sie sich sehr gerne bewegt und am liebsten draußen in der Natur aufhält. Diesen Wunsch haben wir ihr am 11. Juni 2016 dank einer tolle Fahrrad-Sachspende der Familie Solbach aus Unterschleißheim erfüllen können. Die Freude bei der jungen Frau war riesig, als wir sie heute Vormittag mit dem schönen Radl überrascht haben. Auch für uns war die Geschenkübergabe wieder einmal ein sehr emotionaler und schöner Moment :-)!

Dank einer großzügigen Sachspende konnten zwei Bewohnerinnen des Frauenobdachs Karla 51 gestern Abend ein leckeres Menü im Hofbräuhaus München genießen. Wir sagen ganz herzlich DANKE an Gaby Schiller für diese tolle Spende an Karla 51, über die wir uns riesig gefreut haben😊!

1 Herzenswunsch von Frank (61):
Frank (61)
ist mit 13 Jahren von Frankreich nach Deutschland gekommen. Er lebt aktuell im Haus an der Kyreinstraße, einer sog. niederschwelligen Einrichtung des Katholischen Männerfürsorgevereins München e.V. Früher ist Frank in anderen Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe untergekommen oder lebte immer wieder auch auf der Straße. Seit diesen Zeiten hat er infolge zugezogener Erfrierungen leider regelmäßig Probleme mit den Füßen. Diese treten vor allem dann auf, wenn er ungeeignetes Schuhwerk trägt. Aus diesem Grund hatte sich Frank von unserem Verein ein spezielles Paar orthopädische Schuhe gewünscht, die er sich selbst nicht leisten kann: http://www.baer-schuhe.de/tuareg-1557
Wunscherfüllung orthopädische SchuheMitte Juni 2016 konnten wir Frank seinen Wunsch erfüllen. Für die Ermöglichung dieser Wunscherfüllung möchten wir uns ganz besonders herzlich bei Alina Lihotzky bedanken. Außerdem möchten wir auch Frank DANKE sagen, der sich bei uns mit einer wunderschönen Karte und folgendem Text bedankt hat:
„Ihr lieben Leut vom Schneekönige Team, habt herzlichen Dank für die Erfüllung meines Wunsches. Die Schuhe hätte ic
h mir nie leisten können, umso mehr freue ich mich sie jetzt einlaufen zu dürfen. Danke, dass es Euch gibt. Danke für diese Idee. Danke und liebe Grüße von jemandem der sich wie ein Schneekönig gefreut hat und sich weiterhin bei jedem Schritt freuen wird.“
Über diese Karte haben wir uns wirklich ganz besonders gefreut, da sie uns wieder einmal zeigt, dass es sich lohnt mit unserer Vereinsarbeit weiterzumachen!

2 Herzenswünsche von Arno (53):
Arno ist 53 Jahre alt und wohnt nach einer Phase längerer Obdachlosigkeit im Haus an der Kyreinstraße, einer sog. niederschwelligen Einrichtung des Katholischen Männerfürsorgevereins München e.V. Seit vielen Jahren ist Arno bereits ein begeisterter Fan der Sängerin Anastacia. An dieser bewundert er nicht nur ihren großartigen Gesang, sondern auch die unglaubliche Kraft, mit der sie zwei Krebserkrankungen und andere Herausforderungen besiegt hat. Für Arno, der selbst immer wieder mit den verschiedensten Herausforderungen zu kämpfen hatte (und noch zu kämpfen hat), ist Anastacia aus diesem Grund immer wieder ein Vorbild, für das was ein Mensch mit eigener Kraft erreichen kann. Jetzt war es ein sehr großer (und auch glücklicher) Zufall, dass Anastacia gerade am 11.07.2016 (dem 54. Geburtstag von Arno) auf dem Münchner Tollwood Festival auftritt. Mit großer Freude haben wir Arno zwei Eintrittskarten zu diesem Konzert geschenkt, eine für sich und eine Begleiterin. Leider konnten wir seinen zweiten Wunsch, die Sängerin persönlich zu treffen, nicht wahr werden lassen. Als kleinen Trost haben wir ihm dafür ein Heim-Trikot seines Lieblingsvereins Vereins der Münchener „Löwen“ (Zweitligaverein TSV 1860 München), das er sich schon lange gewünscht hatte, geschenkt. Auch über diese Wunscherfüllung freute sich Arno sehr und bedankte sich bei uns mit einer schönen Karte für das Geschenk.

deep purble1 Herzenswunsch von Harry*(51):
Harry*
ist 52 Jahre alt und ist aktuell im Haus an der Kyreinstraße, einer sog. niederschwelligen Einrichtung des Katholischen Männerfürsorgevereins München e.V. untergekommen. Schon seit langem ist Harry* begeisterter Hardrock und Heavy Metal Fan. Besonders gut gefällt ihm die Musikgruppe „Deep Purple“, die er unbedingt einmal in seinem Leben live erleben möchte. Als Harry* gehört hat, dass die Band am 19.07.2016 auf dem Tollwood in München spielen wird, hat er sich daher riesig gefreut. Da er sich die beiden Konzertkarten selbst jedoch nicht leisten kann, hat er sich mit seinem Wunsch an unseren Verein gewandt. Wir haben Harry* seinen Herzenswunsch erfüllt und konnten ihm mit der Ermöglichung des Konzertbesuchs eine große Freude bereiten.

1 Herzenswunsch von Josi (51):
Josi Martino ist 51 Jahre alt und gelernter Koch. Im Jahr 2000 ist er von Italien nach Deutschland gezogen. Josi hat jahrelang in der Gastronomie gearbeitet, bis er 2011 aufgrund gesundheitlicher Probleme arbeitslos wurde. Vor 5 Jahren verlor Jose zudem seine Wohnung und ist seitdem auf Wohnungssuche. In seiner Freizeit spielt er gerne Gitarre. Die Musik hilft ihm dabei, schlechte Zeiten zu überstehen und Freude am Leben zu haben. Da er seine Schwestern bereits 16 Jahre lange nicht mehr gesehen hat, hat er sich von unserem Verein eine Hin- und Rückfahrt nach Lecce in Italien gewünscht, um seine Familie nach der langen Zeit endlich einmal wiederzusehen. Zu seinen Schwestern hat er die letzten Jahre stets Briefkontakt gehabt, aber aus finanziellen Gründen konnte er sich keine Reise in seine Heimat leisten. Da er große Angst vor Flug- und Busreisen hat, würde Jose am liebsten mit dem Zug oder Bus fahren. Nachdem wir Jose Anfang Juli persönlich bei einem Treffen im Haus an der Chiemgaustraße kennenlernen durften, haben wir uns umso mehr gefreut ihm seinen Wunsch erfüllen zu können. Ende Juli wird er die Reise antreten und freut sich schon riesig auf das Wiedersehen mit seiner Familie. –> Siehe hierzu auch folgenden Artikel vom 18.07.2016.

Am 02. August 2016 haben wir gleich mehrere Personen zu „SchneekönigInnen“ gemacht und folgende Herzenswünsche erfolgt:

1 Herzenswunsch von John* (25): John* (25) ist vor einem Jahr aus dem Irak nach Deutschland gekommen. Nach der Erteilung seiner Aufenthaltserlaubnis wohnt er seit kurzem in einer Pension für wohnungslose Menschen in München. Aktuell besucht John* Deutsch- und Integrationskurse mit dem Ziel sich in Deutschland langsam heimisch zu fühlen. Sein großer Herzenswunsch war es ein eigenes Fahrrad zu besitzen. In seiner Heimat hat sich John* immer viel bewegt und verschiedene Sportarten betrieben. Seit er in Deutschland ist, fehlen ihm diese sportlichen Aktivitäten sehr.
Am 02. August haben wir John* seinen Wunsch erfüllt und durften ihm ein Herren-Fahrrad überreichen. Die Freude über das Geschenk war riesig. John* strahlte bei der Übergabe und wir freuten uns mit ihm mit.IMG_5636 Ein eigenes Fahrrad bedeutet John* sehr viel, wie er uns mitteilte, da er neben dem sportlichen Aspekt damit gleichzeitig ein Stück Unabhängigkeit erlangen und die Stadt&Umgebung Münchens auf eigene Faust erkunden kann.

1 Herzenswunsch von Seyla(38): Seyla ist 38 Jahre alt und seit 14 Monaten obdachlos. Aktuell ist sie bei Karla 51 untergekommen. Seyla leidet unter einer Angststörung und kann aufgrund dessen keine unterirdischen Verkehrsmittel benutzen. Aus diesem Grund hat sich Seyla ein Damenfahrrad von uns gewünscht. Auch ihr haben wir ihren Wunsch am 02.08.2016 erfüllt und durften live miterleben wie sehr sie sich über das Geschenk freute.

1 Herzenswunsch von Luise (52):
Luise*
ist 52 Jahre alt und hat sich vor 2 IMG_5639Monaten von ihrem Ehemann getrennt. Daraufhin musste sie die gemeinsame Wohnung verlassen und ist aktuell bei Karla 51 untergekommen. Luise* hat sich von ganzem Herzen eine Nähmaschine gewünscht. Bereits mit 10 Jahren wurde ihr das Nähen auf einer Maschine von ihrer Tante und Oma beigebracht. Als wir ihr am 02.08.2016 eine Nähmaschine und ein Nähset überreichten, strahlte sie nur so vor Glück. In ihrer atuellen Situation hilft es Luise*, wie sie uns erzählte, sehr wieder mit dem Nähen anzufangen, um durch ihr Hobby neuen Lebensmut zu fassen.

1 Herzenswunsch von Egon (48): Egon ist 48 Jahre alt und seit der Trennung von seiner Frau vor ca. 5 Jahren wohnungslos. Seit dieser Zeit lebte Egon teilweise auf der Straße und in Notunterkünften. Aktuell ist er im im Haus an der Chiemgaustraße, einer Einrichtung des Katholischen Männerfürsorgevereins München e.V. untergekommen. Egon war immer stolz darauf trotz Obdachlosigkeit am Arbeitsleben teilzunehmen, was ihm aufgrund von zunehmenden gesundheitlichen Einschränkungen nicht mehr möglich ist. Er ist stark adipös und damit in seiner Mobilität eingeschränkt. Sehr gerne erinnert sich Egon an frühere Schwimmbad-Besuche und möchte das Schwimmen unbedingt wieder in seinen Alltag einbauen. Egon hat sich von uns eine M-Bäderkarte mit entsprechender Aufladung für Münchner Schwimmbäder und vielleicht sogar für den einen oder anderen Saunabesuch gewünscht. Mitte August konnten wir ihm seinen Wunsch erfüllen und haben ihm eine Bäderkarte mit einer Aufladung im Wert von 100 Euro geschenkt.

1 Herzenswunsch von Dimitri (53):
image(6)Dimitri
ist 53 Jahre alt und lebt seit 2012 in München. Er ist in Bulgarien aufgewachsen, hat dort studiert und eine Ausbildung im Hotel- und Gaststättengewerbe abgeschlossen. Seit 2012 lebt er in München und ist aktuell im Haus an der Chiemgaustraße, einer Einrichtung des Katholischen Männerfürsorgevereins München e.V. untergekommen, weil er aufgrund verschiedener Erkrankungen (u.a. Parkinson) seine Arbeit und seine Wohnung verloren hat. Seit er denken kann, liebt es Dimitri Fahrrad zu fahren. Da er aufgrund der eingenommenen Medikamente oft unter Gleichgewichtsstörungen und Schwindelgefühlen leidet, kann er allerdings nicht mehr mit einem normalen Fahrrad fahren und hat sich daher von ganzem Herzen ein Erwachsenen-Dreirad von unserem Verein gewünscht. Dimitri freute sich riesig, als das von ihm augesuchte Dreirrad am 17.08.2016 geliefert wurde.

1 Herzenswunsch von Karin (47):
Laptop_KarinAm Abend des 09.09. 2016 haben wir Karin, einer wohnungslosen Frau, ihren eingereichten Wunsch erfüllt und ihr einen Laptop geschenkt. Karin leidet unter einer schweren Sehbehinderung. Ein eigener Laptop, der speziell auf sie eingestellt ist, bedeutet für sie eine große Erleichterung bei der Bewältigung ihres Alltags. Wir freuen uns sehr, als wir sie bei der Wunschübergabe strahlen sehen konnten und hoffen sehr, dass wir ihr mit dem Laptop eine kleine Freude machen konnten.

Eigentlich sollte der Laptop an Dragana gehen, die ihren Wunsch bereits vor einiger Zeit bei uns eingereicht hatte. Dragana ist 27 Jahre alt, kommt ursprünglich aus Serbien und hat im November 2015 ihre Wohnung verloren. Leider konnten wir Dragana jedoch nicht mehr auffindig machen und haben uns daher entschieden, den Laptop Karin zu schenken. Wir hoffen sehr, dass es Dragana gut geht.

image91 Herzenswunsch von Wilhelm* (33):
Wilhelm* ist 33 Jahre alt und seit knapp einem Jahr wohnungslos. Krankheitsbedingt – aufgrund eines angeborenen Herzfehlers – war Wilhelm* lange Jahre nicht in der Lage, eine Ausbildung anzutreten. Aktuell lebt er in einer städtischen Notunterkunft und hat nun endlich zum 01.09.2016 eine Ausbildung als Elektroniker beginnen können. Um Wilhelm* bei seinem Neustart zu unterstützen, haben wir ihn mit einigen Lernmitteln und Arbeitsmaterialien ausgestattet, die vom Jobcenter nicht übernommen werden und die sich Wilhelm* daher von uns gewünscht hat. Wir wünschen ihm alles Gute und ganz viel Erfolg für seine Zukunft.

Außerdem haben wir Anfang Oktober folgende 2 weitere Wünsche erfüllt:
1 Herzenswunsch von Heinz-Dieter (64):
Heinz-Dieter
ist 64 Jahre alt und seit mehreren Jahren wohnungslos. Seit einiger Zeit lebt er im Haus an der Kyreinstraße, einer sog. niederschwelligen Einrichtung des Katholischen Männerfürsorgevereins München e.V. Heinz-Dieter hat eine abgeschlossene Berufsausbildung als Technischer Kaufmann, Fachrichtung Holztechnik, bezieht aber bereits seit einigen Jahren eine geringe Rente wegen voller Erwerbsunfähigkeit. Er benötigt aktuell dringend eine neue Brille, da seine jetzige Brille bei einem Sturz kaputtgegangen ist. Da sich Heinz-Dieter eine neue Brille aufgrund seiner geringen Rente selbst nicht leisten kann, hat er sich mit seinem Wunsch an unseren Verein gewandt. Sehr gerne haben wir ihm diesen Wunsch erfüllt und ihm seine neue Brille bezahlt.

1 Herzenswunsch von Cem* (32):
Cem*
(32) hat türkische Wurzeln, ist aber in Deutschland geboren und aufgewachsen. Vor circa 4 Jahren ist er nach München gekommen mit dem Ziel, sich hier ein besseres Leben aufbauen zu können. Aufgrund verschiedener Erkrankungen verlor Cem* vor 3,5 Jahren seine Wohnung und ist seit dieser Zeit wohnungslos. Aktuell lebt er in einem Wohnheim für wohnungslose Männer, dem Haus an der Pistorinistraße in München. Sein größter Wunsch ist es, seine Großmutter, die in Istanbul lebt und schon sehr alt ist, noch einmal zu sehen. Selbst kann er sich den Flug nach Istanbul jedoch nicht leisten. Wir haben Cem* seinen Wunsch Anfang Oktober erfüllt und ihm ein Flugticket nach Istanbul geschenkt. Dieses Geschenk bedeutet Cem* sehr viel – wie er uns selbst erzählte -, denn er hängt sehr an seiner Oma, die ihn damals großgezogen hat.

1 Herzenswunsch von Edgar* (60):
bettausstattungEdgar*
ist in diesem Jahr 60 Jahre alt geworden. Ein Schlagfanfall beendete vor einiger Zeit abrupt seinen beruflichen Werdegang mit der Folge von Arbeits- und Wohnungslosigkeit. Edgar* hat sich gesundheitlich soweit stabilisiert und ist weiterhin unbeirrt bemüht Arbeit zu finden, was angesichts seines Alters und den motorischen Einschränkungen einen bewundernswerten Einsatz bedeutet. Er ist seit einiger Zeit wohnungslos und aktuell in einer Einrichtung des KMFV unterkommen. Sein Herzenswunsch noch einige schöne Jahre in einer eigenen kleinen Wohnung verbringen zu dürfen, erfordert viel Geduld. Edgar* hat sich von unserem Verein eine Ausstattung an Bettzeug mit ergonomischen Kissen, Schlafdecke und einem Set schöner Bettwäsche gewünscht, die er beim Auszug im Sinne einer Erstausstattung, mitnehmen kann. Sehr gerne haben wir Edmund* seinen Wunsch erfüllt. Besonders freute es uns, ihm die Geschenke, die er sich selbst ausgesucht hatte, am 31.10. 2016 persönlich übergeben und ihn bei dieser Gelegenheit etwas kennenlernen zu dürfen. Für seine Zukunft wünschen wir Edmund* alles erdenklich Gute!

1 Herzenswunsch von Lucy (34):
Lucy* ist 34 Jahre alt und seit zwei Monaten wohnungslos. Sie ist schwanger und aktuell bei Karla 51 untergekommen. Lucy* leidet unter einer psychischen Erkrankung und wünscht sich von ganzem Herzen einen MP3-Player, da ihr die Musik auf Spaziergängen sehr dabei hilft zu entspannen und sich besser zu fühlen. Wir haben Lucy* ihren Wunsch nach einem MP3-Player am 22.November 2016 sehr gerne erfüllt und wünschen ihr für ihre Zukunft und ihr Baby alles Gute.

1 Herzenswunsch von Ursula (56):
Ursula
ist 56 Jahre alt, gebürtige Münchnerin und seit viereinhalb Jahren wohnungslos. Über drei Jahre davon hat sie in ihrem Auto gelebt. Aktuell ist Ursula bei Karla 51 untergekommen und hat einen Job in Aussicht. Hierfür benötigt sie dringend ein Transportmittel und hat sich von uns daher ein Fahrrad sowie eine atmungsaktive, wasserdichte Regenhose gewünscht. Beide Wünsche haben wir Ursula Ende November 2016 sehr gerne erfüllt.

brille-mp3-und-regenhose1 Herzenswunsch von Sanja* (45):
Sanja*
ist 45 Jahre alt, kommt ursprünglich aus Hamburg und hat türkische Wurzeln. Sie ist bereits seit längerer Zeit wohnungslos und aktuell im Frauenobdach Karla 51 untergekommen. Sanja* liest sehr gerne und viel. Sie ist Brillenträgerin, kann sich selbst aber nur ein günstiges Brillengestell vom Drogeriemarkt leisten. Da sie sich schon seit langer Zeit ein neues und schickeres normales Brillenmodell sowie ein Sonnenbrillenmodell wünscht, hat sich Sanja* mit ihrem Wunsch nun an unseren Verein gewandt. Am 22.November 2016 konnten wir Sanja* die beiden ausgesuchten Brillenmodelle überreichen und freuten uns sehr über ihr strahlendes Gesicht.

1 Herzenswunsch von Kori (60):
Kori ist 60 Jahre alt und mit ihrer 19jährigen Tochter im April 2015 aus dem Irak nach Deutschland geflohen, da sie dort verfolgt wurden. Während Koris Tochter tagsüber in der Schule ist, kann Kori selbst das Zimmer in der Notunterkunft, in der sie aktuell leben, aufgrund einer schweren Krankheit nicht verlassen. Sie wünscht sich von ganzem Herzen ein TV-Gerät, um tagsüber etwas Ablenkung zu haben und sich nicht so einsam zu fühlen. Diesen Wunsch haben wir Kori Mitte November 2016 sehr gerne erfüllt.

3 Herzenswünsche von Karl* (53), Manfred* (52) und Ludwig* (53):
Karl*
(53), Manfred* (52) und Ludwig* (53) die seit mehreren Jahren wohnungslos sind und aktuell in einer sog. niederschwelligen Einrichtung des Katholischen Männerfürsorgevereins München e.V wohnen, haben sich von ganzem Herzen gewünscht im November 2016 nach Rom zum „Europäischen Festival der Freude und Barmherzigkeit“ zu fahren. Zu diesem Festival hatte Papst Franziskus Menschen, die in besonders schwierigen Lebenssituationen stecken, eingeladen mit dem Ziel Ihnen die Gewissheit zu vermitteln, dass auch die Menschen, die an den Rändern unserer europäischen Gesellschaften leben, wahr- und ernst genommen werden. Allen drei war es ein großes Anliegen an diesem Fest teilzunehmen und wir haben ihn daher mit großer Freude die Übernachtungskosten für diese Reise bezahlt. Wie wir von unserem Kooperationspartner erfahren haben, war die Reise für alle Teilnehmer, die zuvor teilweise noch nie im Ausland gewesen sind, etwas ganz Besonderes.

Weihnachtwünsche wohnungsloser Frauen:
Am 19. Dezember 2016 hat unsere Weihnachtsaktion für wohnungslose Frauen, die aktuell im Frauenobdach Karla 51 untergekommen sind, stattgefunden. Dank vieler großzügiger Spenden via betterplace war es uns möglich, 40 Frauen ein kleines Weihnachtsgeschenk in Form von kleinen Gutscheinen zu machen. Insgesamt konnten wir Karla 51 gestern 40 Gutscheine für H&M, Karstadt, Douglas oder einen Kinobesuch im Gesamtwert von 1000 Euro überreichen. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Spendern bedanken, die das ermöglicht haben!

1 Herzenswunsch von Gabriela (19):
Außerdem freuen wir uns sehr, dass wir auch Gabrielas Herzenswunsch am 19.12.2016 erfüllen konnten: Gabriela ist 19 Jahre alt, seit Juli 2016 wohnungslos und aktuell bei Karla 51 untergekommen. Sie ist Afrikanerin mit sehr kurzen Afrohaaren und hat sich schon seit langem eine Echt-Haar-Perücke gewünscht. Für Afrikanerinnen wie Gabriela bedeuten Haare und Haarschmuck sehr viel. Perücken – am besten mehrere Perücken zu haben und sich damit häufig ein anderes Aussehen geben zu können – ist bei vielen Afrikanerinnen ein Zeichen für Wohlstand und Schönheit. Wir haben Gabriela ihren ganz besonderen Herzenswunsch daher sehr gerne erfüllt und ihr die gewünschte Echt-Haar-Perrücke geschenkt.

Ende 2016 konnten wir zudem die folgenden 4 Wünsche wohnungsloser Menschen in München erfüllen:

1 Herzenswunsch von Frank* (39):
Frank
ist 39 Jahre alt, ledig und Vater einer 3,5 Jahre alten Tochter. Er ist bereits seit mehreren Jahren wohnungslos und aktuell in einer Einrichtung des Katholischen Männerfürsorgevereins (KMFV) untergekommen. Für die Zukunft wünscht sich Frank sehr, wieder eine eigene Wohnung zu haben. Der Wunsch, mit dem er sich an uns gewandt hat, ist ein Hörgerät. Frank hat nach mehreren Hörstürzen und einer schweren Mittelohrentzündung große Probleme beim Hören. Sein betreuender Arzt rät ihm daher dringend zu einem Hörgerät. Selbst kann Frank die anfallende Zuzahlung in Höhe von 300 Euro jedoch leider nicht aufbringen. Sehr gerne haben wir die Zuzahlung übernommen. Das Hörgerät bedeutet für Frank eine Verbesserung seiner beruflichen Perspektive, seines Alltags und seiner Lebensqualität.

1 Herzenswunsch von Martina* (47):
Martina*
(47 Jahre) ist seit einem halben Jahr wohnungslos und aktuell im Haus Agnes, einer Unterkunft für wohnungslose, alleinlebende Frauen in München unterkommen. Tagsüber arbeitet sie in einer Putzfirma und hofft sich bald wieder eine eigene Wohnung leisten zu können. Da sie sich am Abend oft einsam und traurig fühlt, würde sich Martina* sehr über ein kleines TV-Gerät freuen, das ihr etwas Ablenkung von ihrer aktuellen Lebenssituation bringt. Da sie sich selbst aktuell keinen Fernseher leisten kann, hat sich Martina* mit ihrem Wunsch an uns gewandt, den wir kurz nach Weihnachten erfüllt haben.

1 Herzenswunsch von Berthold* (65):
Berthold*
ist 65 Jahre alt und hat nach dem Verlust seiner Wohnung vor 13 Jahren immer wieder auf der Straße oder in Notunterkünften gelebt. Aktuell ist er im städtischen Unterkunftsheim in der Pilgersheimer Straße, einer Einrichtung des KMFV untergekommen. Ein Weihnachtswunsch von Berthold* ist es, eine echte Levis Jeans zu bekommen. Dank einer eingegangenen Spende  konnten wir ihm den Wunsch erfüllen und Berthold* das gewünschte Levis-Modell zu Weihnachten schenken.

 

1 Herzenswunsch von Paula* (20):
Paula*
ist 30 Jahre alt, gebürtige Münchnerin und Mutter einer 8jährigen Tochter. Vor drei Monaten ist sie wohnungslos geworden und aktuell im Frauenobdach Karla 51 untergekommen. Aufgrund einer Angststörung und Panikattacken in öffentlichen Verkehrsmitteln, wünscht sich Paula* von ganzem Herzen ein sportliches Damenfahrrad als Transportmittel. Auch diesen Wunsch haben wir Ende Dezember 2016 gerne erfüllt. Das eigene Radl gibt Paula* nun u.a. auch die Möglichkeit, kleine Ausflüge mit ihrer Tochter zu unternehmen.

 

2017

Im Januar 2017 erfüllten wir folgende Herzenswünsche:

1 Herzenswunsch von Harry* (51):
Harry*
ist 53 Jahre alt und ist aktuell im Haus an der Kyreinstraße, einer sog. niederschwelligen Einrichtung des Katholischen Männerfürsorgevereins München e.V. untergekommen. Schon seit langem ist Harry* begeisterter Hardrock und Heavy Metal Fan. Eine seiner Lieblingsmusikgruppen ist  „Guns´n´Roses“, die er unbedingt einmal in seinem Leben live erleben möchte. Als Harry* gehört hat, dass die Band am 13.06.2017 in München spielen wird, hat er sich riesig gefreut. Da er sich die beiden Konzertkarten selbst jedoch nicht leisten kann, hat er sich mit seinem Wunsch an unseren Verein gewandt, den wir ihm Anfang Januar 2017 gerne erfüllt haben.

1 Herzenswunsch von Aluna* (20):
Aluna*
ist 20 Jahre alt und kommt gebürtig aus Nigeria. Seit drei Jahren ist sie wohnungslos und aktuell im Frauenobdach Karla 51 untergebracht. Einmal in der Woche besucht Aluna* einen PC-Kurs um ihre Chancen auf dem deutschen Arbeitsmarkt zu verbessern. Sie wünscht sich von ganzem Herzen einen eigenen Laptop, damit sie sich noch besser weiterbilden kann. Zum einen würde ihr ein eigenes Notebook die Möglichkeit geben, ihre PC-Kenntnisse weiter zu vertiefen, zum anderen könnte sie durch entsprechende Online-Schulungen auch die deutsche Sprache noch besser lernen. Wir möchten Aluna* sehr gerne bei ihrer beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung unterstützen und haben ihr daher Mitte Januar 2017 ein eigenes Notebook mit einer Tasche geschenkt.

1 Herzenswunsch von Zola* (22):
Zola*
ist 22 Jahre alt und kommt ursprünglich aus Sierra Leone. Aktuell ist sie wohnungslos und in einer Notunterkunft unterkommen. Dort lebt sie mit ihrer dreijährigen Tochter und ihrem neugeborenen Baby. Mit dem Vater der Kinder hat Zola* keinen Kontakt und kümmert sich daher alleine um beide Kinder. Für ihr Baby braucht sie dringend einen Kinderwagen – idealerweise mit einem Trittbrett für ihre 3jährige Tochter. Da Zola* selbst über keine Ersparnisse verfügt, hat sie sich mit ihrem Wunsch an uns gewandt. Wir haben für sie einen schönen Kinderwagen mit einem Buggy-Board ausgesucht und wünschen ihr für die Zukunft mit ihren beiden Kindern alles Gute.

1 Herzenswunsch von Victor* (60):
Victor*
ist 60 Jahre alt und seit ein paar Monaten obdachlos. Nach drei Schlaganfällen und einem langen Krankenhausaufenthalt ist er aktuell in einer Einrichtung des Katholischen Männerfürsorgevereins München e.V. untergekommen. Victor* zeichnet sehr gerne, am liebsten mit Bunt- und Bleistiften. Das Zeichnen hilft ihm, sich von seiner Krankheit abzulenken und macht ihm sehr viel Freude. Da ihm aktuell leider die Materialien zum Zeichnen fehlen, hat er sich an unseren Verein gewandt. Wir haben ihm daraufhin ein Paket mit Künstlerfarbstiften, Bleistiften und geeignetem Papier zusammengestellt, über das sich Victor* riesig gefreut und sofort mit dem Zeichnen begonnen hat.

1 Herzenswunsch von Arno (53):
Arno ist 53 Jahre alt und nach einer Phase längerer Obdachlosigkeit aktuell im Haus an der Kyreinstraße, einer sog. niederschwelligen Einrichtung des Katholischen Männerfürsorgevereins München e.V. (KMFV) untergekommen. Da er von der Statur sehr groß und etwas „vollschlank“ ist, findet er in der Kleiderkammer des KMFV leider kaum passende Kleidung. Aus diesem Grund wünscht er sich für das neue Jahr von uns eine kleine Ausstattung an Kleidungsstücken, die ihm passen und gefallen. Arno freute sich riesig, als wir ihm am 12. Januar 2017 die Kleidungsstücke, die er sich selbst bei C&A aussuchten durfte, überreichten.

Herzenswunsch von Egon (49):
Egon ist 49 Jahre alt und seit der Trennung von seiner Frau vor ca. 6 Jahren wohnungslos. Seit dieser Zeit lebte Egon teilweise auf der Straße und in Notunterkünften. Aktuell ist er im im Haus an der Chiemgaustraße, einer Einrichtung des Katholischen Männerfürsorgevereins München e.V. untergekommen. Egon war immer stolz darauf trotz Obdachlosigkeit am Arbeitsleben teilzunehmen, was ihm aufgrund von zunehmenden gesundheitlichen Einschränkungen nicht mehr möglich ist. Er ist stark adipös und damit in seiner Mobilität eingeschränkt. Sein Herzenswunsch noch einige schöne Jahre in einer eigenen kleinen Wohnung verbringen zu dürfen, wird sich in Kürze erfüllen, was uns sehr freut. Egon hat sich von unserem Verein eine Ausstattung an Bettzeug mit einem Kissen, einer Schlafdecke und einem Set schöner Bettwäsche + einem Laken gewünscht, die er beim Auszug aus der Notunterkunft in eine eigene Wohnung im Sinne einer Erstausstattung mitnehmen kann. Gerne haben wir ihm den Wunsch erfüllt, um Egon dadurch bei seinem Neuanfang zu unterstützen. (Foto: Norbert Huber-Voß)

1 Herzenswunsch von Lorenz* (48):
Lorenz*
ist 48 Jahre alt und bereits seit ein paar Jahren wohnungslos. Vor zwei Jahren musste er einen schweren Schicksalsschlag erleiden, als seine damalige Lebensgefährtin unerwartet starb. Von diesem Ereignis erholt er sich nur schwer. Seine neue Partnerin, die wie er selbst auch schwerbehindert ist, gibt ihm in dieser schweren Situation großen Halt. Lorenz* ist seiner Freundin dafür sehr dankbar und würde sie gerne einmal zu einem gemeinsamen Essen ausführen. Von seiner geringen Erwerbsminderungsrente kann er sich dies jedoch nicht leisten und hat sich mit seinem Wunsch daher an uns gewandt. Wir haben ihm den Besuch seines Wunschrestaurants mit großer Freude ermöglicht und ihm Ende Januar 2017 ein Abendessen mit seiner Begleitung finanziert.

1 Herzenswunsch von Mark (58):
Mark
ist 58 Jahre alt und aktuell in einer sehr schwierigen Lebenssituation. Nach dem Tod seiner Verlobten geht es Mark psychisch sehr schlecht. Seit circa einem Jahr ist er obdachlos und völlig mittellos. Uns war es ein großes Anliegen, Mark in dieser schwierigen Situation zu unterstützen, indem wir ihm zwei Herzenswünsche erfüllen. Er hat sich zum einen dringend eine Brille gewünscht, die es ihm ermöglicht wieder zu lesen. Zum anderen musiziert Mark sehr gerne und wünscht sich schon seit langer Zeit eine eigene Konzertgitarre. Die Musik hilft ihm sehr dabei zu verarbeiten, was ihm widerfahren ist und wieder nach vorne zu blicken. Beide Wünsche haben wir Mark im Januar 2017 erfüllt.


Im Februar 2017 erfüllten wir folgende Herzenswünsche:

1 Herzenswunsch von Margarita* (16):
Margarita* ist 16 Jahre alt und kommt ursprünglich aus Bulgarien. Aktuell lebt sie gemeinsam mit ihrer Mutter in einer Notunterkunft. In Ihrer Heimat kümmerte sich Margarita* schon seit Kindertagen um Pferde und verbrachte jede freie Minute auf dem Reiterhof.  Margarita* wünscht sich schon seit langem wieder Zeit mit ihren Lieblingstieren zu verbringen. Leider kann Margaritas alleinerziehende Mutter ihr das teure Hobby aktuell nicht mehr finanzieren. Wir haben Margarita* daher einige Reitstunden und eine Reitausstattung, die sie sich selbst aussuchen durfte, geschenkt. Über die Geschenke, die wir ihr persönlich überreicht haben, hat sich Margarita* wie ein Schneekönig gefreut.

1 Herzenswunsch von Egon (61):
Egon
ist 61 Jahre alt. Im Jahr 2008 verlor er seine Arbeit und wurde kurz darauf obdachlos. Aktuell ist er in einer Einrichtung des KMFV untergekommen. Seit einigen Jahren schon ist Egon gesundheitlich sehr angeschlagen. Er ist chronisch krank und kann seine Unterkunft leider aufgrund großer Mobilitätseinschränkungen kaum verlassen. Sein Herzenswunsch ist, ein Fernseh-Gerät zu bekommen. Fernsehschauen ist eine der wenigen Freizeitbeschäftigungen, die ihm noch geblieben ist und die ihn von seinem Kummer ablenken. Daher haben wir Egon seinen Wunsch Anfang Februar 2017 gerne erfüllt und ihm ein TV-Gerät geschenkt.

1 Herzenswunsch von Edgar* (60):
Edgar* ist 6o Jahre alt und aktuell in einer Einrichtung des KMFV untergekommen. Ein Schlagfanfall beendete abrupt seinen beruflichen Werdegang mit der Folge von Arbeits- und Wohnungslosigkeit. Edgar* hat sich gesundheitlich soweit stabilisiert und ist weiterhin unbeirrt bemüht Arbeit zu finden, was angesichts seines Alters und den motorischen Einschränkungen einen bewundernswerten Einsatz bedeutet. Sein großer Wunsch ist es, nach Möglichkeit einmal im Jahr seine Familie in Polen zu besuchen. Dieser Besuch in seiner Heimat und das Wiedersehen mit seinen Verwandten bedeutet ihm sehr viel und gibt ihm neue Kraft, seine aktuelle Lebenssituation besser zu bewältigen. Sehr gerne haben wir diesen schönen Wunsch unterstützt und Edgar* ein Busticket für die Hin-und Rückfahrt von München nach Polen bezahlt.

1 Herzenswunsch von Ariane* (60):
Ariane*
ist 60 Jahre alt und seit über einem Jahr wohnungslos. Kreativität spielte für sie schon immer eine sehr große Rolle. Ihr ganz großer Wunsch seit vielen Jahren war es, Saxophon spielen zu lernen. Selbst konnte sich Ariane* das teuere Hobby jedoch nie leisten. Über das Haus Agnes haben wir von ihrem Wunsch erfahren. Ihre Freude war riesengroß, als wir ihr Mitte Februar ein Altsaxophon überreichten und ihr mitteilten, dass wir ihr ein paar Unterrichtsstunden finanzieren werden. Wir hoffen sehr, dass Ariane* das Musizieren hilft ihre persönliche Lebenskrise zu überwinden und wünschen ihr alles erdenklich Gute auf ihrem weiteren Weg.

Foto: Norbert Huber-Voß


Im März 2017 erfüllten wir u.a. folgende Herzenswünsche:

1 Herzenswunsch von Safet (55):
Safet
ist 55 Jahre alt und obdachlos. Er kommt ursprünglich aus Bosnien Herzogowina  und lebt seit einiger Zeit in Deutschland. Aktuell ist er sehr krank und kann seinem gelernten Beruf als Mechatroniker nicht mehr nachgehen. Da Safet völlig mittellos ist, hat er sich einen Gutschein von C&A gewünscht, um sich eine Grundausstattung neuer Kleidung kaufen zu können. Diesen Wunsch haben wir ihm Anfang März 2017 gerne erfüllt.

1 Herzenswunsch von Moma* (37):
Moma* ist 37 Jahre alt und als Flüchtling aus Eritrea über den Sudan nach Deutschland gekommen. Er ist aktuell wohnungslos und in einer städtischen Notunterkunft untergekommen. Zur Zeit absolviert Moma* den Integrationskurs auf dem Niveau B2 und hat begonnen seine Zeugnisse anerkennen zu lassen. Moma* ist gelernter Krankenpfleger und Geburtshelfer und hofft sehr, bald wieder in seinem Beruf arbeiten zu können. Für die Stellensuche und zum Schreiben der Bewerbungen wünscht sich Moma* ein Notebook. Auch das Niveau der Integrationskurse wird für ihn zunehmend anspruchsvoller, so dass es für ihn wichtig ist, weitere Übungen am Computer machen zu können. Wir möchten Moma* bei seiner beruflichen Weiterentwicklung gerne unterstützen und haben ihm daher den Wunsch nach einem Notebook erfüllt. Überglücklich bedankte er sich bei uns für das Geschenk bei der Übergabe am 17.03.2017 und versprach mit dem Laptop schon bald eine seiner ersten selbst versendeten Emails an unseren Verein zu schicken :-).

1 Herzenswunsch von Nicole (24):
Nicole ist 24 Jahre alt und erst seit kurzem wohnungslos. Sie hat einen kleinen acht-Monate-alten Sohn und ist mit diesem aktuell in einer Einrichtung des katholischen Männerfürsorgevereins untergekommen. Nicole hatte sich für ihren Sohn dringend einen Kinderhochstuhl gewünscht, damit er selbständig beim Essen sitzen kann und gemeinsame Mahlzeiten für die beiden dadurch deutlich entspannter werden. Gerne haben wir Nicole Mitte März 2017 diesen Wunsch erfüllt und ihr einen Hochstuhl für ihren kleinen Sohn geschenkt.

1 Herzenswunsch von Milan* (57):
Milan* ist 57 Jahre alt und gelernter Koch für indische Gerichte. Er lebt schon seit vielen Jahren in Deutschland und hat aufgrund einer Krankheit seinen Beruf und seine Wohnung verloren. Schon seit längerem benötigt Milan* dringend eine Brille für die Ferne und eine Brille für die Nähe, kann sich diese selbst aber nicht leisten. Besonders wichtig sind die Brillen für ihn aktuell, da er einen Sprachkurs zur Weiterbildung besucht und ohne Brille große Probleme beim Lesen und Lernen hat. Wir haben Milan* sehr gerne unterstützt und ihm die beiden Brillen Ende März 2017 finanziert.


Folgende weitere Wünsche konnten wir 2 wohnungslosen Frauen Ende März 2017 erfüllen:

1 Herzenswunsch von Christina (69)*:
Christina* ist Rentnerin und seit letztem Juni wohnungslos. Aktuell ist sie im Haus Agnes untergekommen. Sie wünscht sich von ganzem Herzen eine kleine Musikanlage, mit der sie alte Kassetten, CDs und vor allem auch Radio hören kann. Ihre Freude war riesig, als wir ihr am 29.März 2017 eine Stereoanlage persönlich überreichten. Die Erfüllung ihres Wunsches bedeutet Christina* sehr viel, wie sie uns erzählte, da sie sich durch das Hören von Radiosendungen und Hörspielen weiterbilden möchte und ihr das Gerät gleichzeitig Ablenkung von ihrer aktuellen Lebenssituation schenkt.
1 Herzenswunsch von Anita (39):
Anita ist 39 Jahre alt, kommt aus Bayern und ist seit einigen Monaten wohnungslos. Aktuell lebt sie in einer Einrichtung für wohnungslose Frauen in München. Anita leidet an Hirsutismus, einer starken Körper- und Gesichtsbehaarung, was sie sehr belastet. Schon seit langem ist ihr größter Wunsch, ein IPL-Haarentfernungsgerät zu besitzen, das eine langanhaltende Behandlung ermöglicht. Wir freuten uns sehr, als wir ihr Ende März diesen Wunsch erfüllen konnten und wünschen ihr alles erdenklich Gute für Ihre Zukunft.  Für Anita bedeutet das Geschenk ein ganz neues Lebensgefühl und wird ihr Selbstbewusstsein insbesondere in Vorstellungsgesprächen stärken.


Im April 2017 erfüllten wir folgende Herzenswünsche:

1 Herzenswunsch von Alina* (32):
Alina*
ist 32 Jahre alt und kommt gebürtig aus München. Seit Ende März 2016 ist sie wohnungslos und aktuell im Frauenobdach Karla 51 untergekommen. Alina* hat einen kleinen Sohn und liebt es mit ihm Ausflüge ins Grüne zu unternehmen. Da sie sich selbst kein Fahrrad leisten kann, hat sie sich an uns gewandt. Wir haben mit ihr gemeinsam ein Fahrrad mit einem Kinderanhänger ausgesucht, damit sie ab sofort ihrem Sohn die schöne Münchner Umgebung zeigen kann. Ihre Freude über das Geschenk war riesig und auch für uns war es sehr schön, diesen Moment mit ihr teilen zu dürfen.

1 Herzenswunsch von John* (20):
John* ist 20 Jahr alt und hatte sich an uns mit dem Wunsch nach einem Fahrrad gewandt.  Aktuell besucht er ein Berufsintegrationsjahr und möchte gerne nach Abschluss der Schule eine Ausbildung als Automechaniker machen. John* lebt in einem Zwei-Bett-Zimmer in einer Unterkunft für wohnungslose Haushalte. Die Situation belastet John* sehr und erschwert das Lernen für die Schule. Sehr gerne haben wir ihm letzte Woche den Wunsch nach einem Fahrrad erfüllt. Die Erfüllung seines Wunsches bedeutet John* sehr viel, zum einen weil er gerne in der Natur unterwegs ist und ihn dies ein bisschen von seiner aktuellen Situation ablenken würde. Zum anderen kann er damit ab sofort seine neue Heimat in München besser erkunden. Unser Dank gilt auch unserem ehrenamtlichen Helfer, Herrn Nobert Huber-Voß der die komplette Organisation dieser Wunscherfüllung übernommen hat.
(Foto: Norbert Huber-Voß)

OSTERN 2017:
Einer unser unserer ehrenamtlichen Unterstützer, Herrn Norbert Huber-Voß, hatte für die Frauen bei Karla 51 am Gründonnerstag eine ganz besondere Osterüberraschung. Er brachte einen Korb mit Wertgutscheinen, die er selbst besorgt hatte, persönlich in die Karlstraße 51. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bei ihm bedanken. Darüber hinaus durfte sich Janina*, eine wohnungslose Frau aus München über einen Shoppinggutschein, den sie sich von uns für das Frühjahr gewünscht hatte, freuen.
* (Die Namen wurden auf Wunsch der Personen geändert)


Ganz herzlich möchten wir uns an dieser Stelle auch bei Familie Raimann bedanken. Nachdem sie im Radio auf unseren Verein aufmerksam wurden, beschlossen sie kurzerhand in der Familie etwas Geld zu sammeln, um wohnungslosen Menschen mit ein paar Wertgutscheinen zu Ostern eine Freude zu machen. Wir  freuen uns sehr die Gutscheine in Kürze an Bedürftige zu verteilen und sagen ganz herzlich DANKE für diese schönen Sachspenden, über die wir uns riesig gefreut haben!

 

Ende April konnten wir zudem folgende Herzenswünsche erfüllen:

1 Herzenswunsch von Manuel Antonio (28)
Manuel Antonio
ist 28 Jahre alt und kommt ursprünglich aus Portugal. Nach der Trennung 2015 von seiner Frau überließ er ihr und den beiden Kindern die gemeinsame Wohnung. Seit dieser Zeit ist Manuel Antonio wohnungslos und aktuell in einer Einrichtung des Katholischen Männerfürsorgevereins in München untergekommen. Von uns hatte er sich daher einen gemeinsamen Zooausflug mit seinen beiden Söhnen gewünscht. Seit er vor zwei Jahren wohnungslos geworden ist, leidet er am meisten darunter, seine fünf- und siebenjährigen Söhne weder in ein Zuhause mitnehmen zu können, noch ihnen irgendetwas bieten zu können. Wir haben Manuel Antonio ein kleines Paket mit einer Jahres-Familienkarte für den Münchner Zoo, 2 MVV Streifenkarten und etwas Süßigkeiten für seine Kinder zusammengestellt und wünschen ihm ganz viel Freude bei den gemeinsamen Zoo-Ausflügen.

1 Herzenswunsch von Lars* (36):
Zudem konnten wir auch den Wunsch von Lars erfüllen, der aktuell in einer Einrichtung für wohnungslose Männer in München lebt. Lars hatte sich an uns gewandt, da er sehr gerne regelmäßig schwimmen gehen würde. Dies kann er sich trotz seiner Arbeit nicht leisten, da er hohe Schulden hat, die er von seinem Lohn abbezahlen muss. Sehr gerne haben wir seinen Wunsch erfüllt und ihm eine M-Bäderkarte mit entsprechender Aufladung für Münchner Schwimmbäder geschenkt.

Auch im Mai 2017 konnten wir wir gleich mehrere kleinere und größere Träume von wohnungslosen Menschen wahr werden lassen:

Karim*, der aufgrund einer unheilbaren Krankheit nicht mehr lange zu leben hat, haben wir dank der großzügigen Spende der NKB Technologie GmbH seinen ganz großen Herzenswunsch erfüllen können: ein Hin- und Rückflugtickt in den Irak, das ihm ermöglicht seine dort lebende Familie noch einmal zu sehen. Karim* war überglücklich, als er hörte, dass wir ihm seinen letzten Wunsch erfüllen werden. Er freute sich im wahrsten Sinne des Wortes wie ein „Schneekönig“ auf das Wiedersehen mit seiner Familie und auch uns berührte diese Wunscherfüllung ganz besonders.
Amina* (34) hatte sich für ihre Weiterbildung einen Laptop mit einem CD-Laufwerk gewünscht, um darüber geeignete Lern-CDs abspielen und besser üben zu können. Ganz herzlich bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei Melinda Kunz, die diese Wunscherfüllung übernommen hat. Amina* freute sich riesig über ihr Geschenk, das ihr heute von Melinda persönlich überreicht wurde.
Ein ganz großes Dankeschön geht auch an Melanie Bartus, die den Wunsch von Tatjana* (37) finanziert hat:
Tatjanas* großer Wunsch ist, ihre Ausbildung, die sie aktuell absolviert, mit einem sehr guten Abschluss zu bestehen, um sich dadurch eine neue Zukunftsperspektive zu schaffen. Selbst kann sie sich einige der teuren Bücher für die Prüfungsvorbereitung jedoch nicht leisten. Dank Melanie konnten wir Tatjana* alle benötigten Lernmaterialien zur Verfügung stellen und wünschen ihr für ihren Abschluss ganz viel Glück & Erfolg!


1 Herzenswunsch von Thomas (41) und 1 Herzenswunsch von Isa* (35):
Thomas
ist 41 Jahre alt und kommt gebürtig aus München. Er ist seit Dezember 2014 wohnungslos und schläft immer mal wieder in einer Notunterkunft. Da ihm das Zusammenleben mit anderen oft zu anstrengend ist und er ein sehr freiheitsliebender Mensch ist, zieht es Thomas zum Übernachten jedoch immer wieder ins Freie. Am liebsten übernachtet er an die Isar. Schon lange wünscht sich Thomas eine Hängematte für den Sommer und einen warmen Schlafsack mit Isomatte für kühlere Tage. Gerne haben wir ihm die gewünschten Dinge geschenkt. Außerdem freuen wir uns sehr, dass wir Isa* dabei unterstützen können, Deutsch zu lernen. Isa* ist 35 Jahre alt und kommt ursprünglich aus Burkina Fasa. Abgesehen von ihrer Muttersprache spricht sie sehr gut französisch und italienisch. Isa* lebt derzeit in einer Obdachloseneinrichtung für Frauen. Da sie aktuell wegen ihres kleinen Sohnes nicht arbeiten kann, würde sie die Zeit sehr gerne nutzen, um Deutsch zu lernen. Aufgrund ihres speziellen Aufenthaltsstatus wird die Finanzierung derzeit von staatlicher Stelle jedoch nicht unterstützt. Daher haben wir die Kosten für ihren Sprachkurs übernommen und wünschen Isa ganz viel Erfolg & Freude beim Lernen.

Wunscherfüllungen im SOMMER 2017:

1 Wunsch von Elias (52):
Elias
ist 52 Jahre alt und lebt seit 20 Jahren in München. Als er vor ein paar Jahren seinen LKW-Führerschein abgeben musste, verlor er kurz darauf auch seinen Job und seine Wohnung. Elias war am Tiefpunkt seines Lebens angekommen, aber gab die Hoffnung dennoch nie auf und versuchte sich immer wieder durch verschiedene Gelegenheitsjobs nach oben zu kämpfen. Sein größter Traum besteht darin, wieder in seinem alten Beruf als LKW-Fahrer arbeiten zu dürfen. Um seinen LKW-Führerschein wiederzubekommen, benötigt Elias allerdings ein medizinisches Gutachten, das er selbst nicht bezahlen kann. Dank der großzügigen Unterstützung einiger Spender konnten wir Elias Anfang Juni dabei unterstützen, sein altes Leben wiederzubekommen, indem wir die Finanzierung des Gutachtens übernommen haben. Wir möchten uns auf diesem Weg ganz herzlich bei Francesca Traub und allen anderen Spendern bedanken, die diese Wunscherfüllung möglich gemacht haben!

1 Wunsch von Daniel* (23):
Daniel* ist 23 Jahre alt und seit fast vier Jahren wohnunglos. Er kommt gebürtig aus München und ist aktuell in einer Einrichtung des Katholischen Männerfürsorgevereins untergekommen. Vor kurzem hat er einen alten Fernseher geschenkt bekommen und wünscht sich – um diesen nutzen zu können – einen DVB-T2-Receiver. Durch die Nutzung des TV-Gerätes möchte sich Daniel* von seiner aktuellen Lebenssituation etwas ablenken, gleichzeitig aber auch die Möglichkeit bekommen, sich über das aktuelle Weltgeschehen informieren zu können. Diesen Wunsch haben wir Daniel* Mitte Juni 2017 gerne erfüllt.

1 Wunsch von Malgorzata (37):
Malgorzata
ist 37 Jahre alt und seit September 2016 wohnunglos. Ursprünglich kommt sie aus Polen, wohnt aber schon sehr lange in München. Aktuell ist sie einem Frauenobdach untergekommen.  Malgorzatas große Leidenschaft ist das Schwimmen, das sie körperlich fit hält und ihr viel Freude bereitet. Leider kann sie sich aktuell jedoch keine Schwimmbadbesuche leisten. Daher haben wir ihr eine M-Bäderkarte mit entsprechender Aufladung für mehrere Schwimmbadbesuche geschenkt, über die sie sich riesig gefreut hat.

1 Wunsch von Roman* (64):
Roman*
ist 64 Jahre alt und kommt gebürtig aus Rheinland-Pfalz. Seit ein paar Jahren ist er wohnungslos und lebt derzeit in einer Einrichtung des Katholischen Männerfürsorgevereins in München. Roman* ist Diabetiker und leidet zusätzlich unter Polyneuropathie. Seine Mobilität ist stark eingeschränkt. Von unserem Verein hat sich Roman* ein Klappfahrrad gewünscht. Schon von Kindesbeinen an liebt er das Fahrradfahren. In seiner jetzigen Lebenssituation bedeutet ein Fahrrad für ihn schmerzfreie Bewegungsfreiheit und ein Stück Unabhängigkeit zurückzugewinnen. Ein Klappfahrrad gibt Roman* gleichzeitig die Möglichkeit dieses bei Bedarf kostenlos in den öffentlichen Verkehrsmitteln zu transportieren. Sehr gerne haben wir ihm seinen Wunsch nach einem Radl im Juni 2017 erfüllt. Roman* bedankte sich daraufhin mit einer Karte bei uns, die uns sehr berührte. Er schrieb uns: „Für die großzügige Spende in Form des wunderschönen Klappfahrrads möchte ich mich herzlich bedanken. Für mich haben die Schneekönige das Aussehen des Lächelns auf der Träne der Wange der Zeit“.

1 Wunsch von Nevio* (52):
Nevio* ist 52 Jahre alt, hat drei Kinder und lebt seit dem Verlust seiner Arbeit und Wohnung vor knapp einem Jahr in einer Einrichtung des Katholischen Männerfürsorgevereins. Er ist gelernter Industriemechaniker und ist derzeit aktiv auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle. Nevio* wünscht sich von unserem Verein eine medizinisch notwendige Brille, da ihm seine alte Brille leider kaputt gegangen ist und er sich aktuell selbst keine neue leisten kann. Diesen Wunsch haben wir Nevio* Ende Juni 2017 gerne erfüllt.

1 Wunsch von Rui Manuel (57):
Rui Manuel ist 57 Jahre alt und seit zwei Jahren wohnungslos. Er leidet sehr darunter, nicht über die finanziellen Mittel zu verfügen, um zu Besuch in seine Heimat Mosambik fliegen zu können. Seine dort lebende Familie hat Rui Manuel seit über 10 Jahren nicht mehr gesehen. Wir freuen uns sehr, dass wir ihm nun für den kommenden Winter ein Hin- und Rückflugticket nach Quelimane (Mosambik) schenken konnten. Damit geht für Rui Manuel ein Traum in Erfüllung. Seine Vorfreude ist riesengroß, seine 85-jährige Mutter nach der langen Zeit wiederzusehen und in die Arme schließen zu können.

 

2 Herzenswünsche von Sebastian (58) und Phillipe (41):
Für die Kunstliebhaber Sebastian und Phillipe ging es vor kurzem zur Documenta Kunstausstellung nach Kassel! Sebastian ist 58 Jahre alt und seit einigen Jahren wohnungslos. Schon seit seiner Kindheit liebt er es zu musizieren und einzigartige Wollbilder anzufertigen. Auf diese Weise kann er seiner Kreativität freien Lauf lassen. Sein Kunstinteresse teilt Sebastian mit Phillipe. Phillipe ist 41 Jahre alt und seit zwei Jahren wohnungslos. Derzeit lebt der gebürtige Franzose genau wie Phillipe in einer Einrichtung des Katholischen Männerfürsorgevereins. Die Kunst hilft auch ihm sich auszudrücken und frei zu fühlen. Sebastian und Phillipe haben sich beide von Herzen gewünscht,  die Documenta Kunstausstellung in Kassel in diesem Jahr besuchen zu dürfen. Wir freuen uns deswegen sehr, dass wir die Reisekosten hierfür übernehmen und den Beiden somit ihren Herzenswunsch erfüllen konnten.


Folgende Wünsche konnten wir im Monat August erfüllen:

1 Herzenswunsch von Assimoula (57):
Assimoula ist 57 Jahre alt und gelernte Schneiderin. Die gebürtige Griechin lebt mittlerweile schon seit 45 Jahren in Deutschland und ist seit über zehn Jahren wohnungslos. Da der Beruf als Schneiderin ihr immer große Freude bereitet hat, würde sie ihn als Hobby liebend gerne wiederaufnehmen. Von unserem Verein hat sie sich daher eine hochwertige Nähmaschine gewünscht, um einzigartige Stücke herzustellen. Dank der tollen Sachspende einer Privatperson konnten wir Assimoula ihren Wunsch im August erfüllen. Zusätzlich zur Nähmaschine haben wir ihr einen Gutschein für Stoffe und weiteres Nähzubehör geschenkt. Assimoula freute sich riesig, als wir sie Mitte August mit den Geschenken überraschten.

2 Herzenswünsche von Mara* (40):
Mara* ist 40 Jahre alt und eine große Hundeliebhaberin. Die gebürtige Rumänin ist seit Weihnachten 2016 wohnungslos und derzeit in einem Münchner Frauenobdach zu Hause. In diesem sind Hunde leider nicht erlaubt, weshalb ihr geliebter Zwergpudel derzeit in einer ehrenamtlichen Pflegefamilie versorgt wird. Sobald Mara* eine Wohnung gefunden hat, will sie ihren Hund wieder zu sich holen. Bis es soweit ist, möchte sie wenigstens das Hundefutter beisteuern, um die Pflegefamilie ihres Hundes zu unterstützen und sich auf diesem Wege bei ihnen zu bedanken. Gerne haben wir Mara hierbei unterstützt, indem wir ihr einen Tierfuttergutschein von Fressnapf geschenkt haben. Um Mara* auch bei der Bewältigung ihrer gesundheitlichen Probleme zu helfen, wollten wir zudem noch einen zweiten Wunsch erfüllen. Bei der Auseinandersetzung mit ihren Depressionen, hat sich der Sport für sie als große Hilfe herausgestellt. Mit 5 Münchner Freizeit – Sport – Streifenkarten, mit denen sie am vielfältigen Angebot des Münchner Fitness- und Gesundheitsprogramms teilnehmen kann, konnten wir ihr so zusätzlich zum Tierfuttergutschein eine persönliche Freude bereiten.

1 Herzenswunsch von Maria:
Maria
ist von ganzem Herzen Mutter eines Sohnes und ihr Hauptinteresse gilt ihm. Sie kommt aus München und ist seit circa zwei Monaten wohnungslos. Damit sie gut beschuht durch den Sommer und Herbst kommt, hat sich Maria von uns ein Paar Nike-Air-Max Sneakers (Typ 90) in Größe 38,5 gewünscht. Von diesen Schuhen träumt Maria schon sehr lange und freute sich daher wie eine Schneekönigin gefreut, als wir ihr die gewünschten Sneakers überreichten.

1 Herzenswunsch von Miriam* (55):
Miriam*
ist 55 Jahre alt und lebt seit kurzem in einer Wohnungsloseneinrichtung des Katholischen Männerfürsorgevereins in München. Nach einer lebensnotwendige OP und anschließenden Reha litt Miriam* unter starken Rücken- und Bandscheibenproblemen und  benötigte dringend ein gutes Bett. Die Betten in den Noteinrichtungen sind lediglich mit Notbetten ausgestattet. Leider hatte Miriams* letzter Freund zudem ihren gesamten Besitz entsorgt, weil sie sich längere Zeit im Frauenhaus aufhielt, sodass sie völlig ohne Hab und Gut in der Notunterkunft ankam. Ihr großer Wunsch war ein Bett 100x200cm inkl. Lattenrost und Matratze und Probeliegen in einem Fachgeschäft. Ein Bett in dieser Größe kann Miriam* auch zukünftig in andere Herbergen mitnehmen – oder vielleicht sogar eines Tages in die eigene Wohnung. Mit großer Freude haben wir Miriam ihren Herzenswunsch erfüllt und möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei unserem freiwilligen Helfer, Herrn Norbert Huber-Voß, bedanken, der diese Wunscherfüllung organsierte.

1 Herzenswunsch von Evelin (53):
Evelin
ist 53 Jahre alt und lebt derzeit in einem Frauenobdach in München. Sie arbeitet in einer Wäscherei, verdient aber zu wenig Geld, um sich eine eigene Wohnung leisten zu können. Evelins großer Herzenswunsch ist ein eigener kleiner Laptop, der ihr ermöglicht regelmäßig mit ihrer Familie, die auf den Philippinen wohnt, via Skype oder Email zu kommunizieren. Ein eigenes Notebook würde Evelin zudem einige interessante Weiterbildungsmöglichkeiten eröffnen. Evelin kamen vor Freude die Tränen, als wir sie Mitte August mit einem Laptop in ihrer Notunterkunft überraschten. Für ihre Zukunft wünschen wir ihr von Herzen alles Gute.

1 Herzenswunsch von Kerstin (36):
Kerstin ist 36 Jahre alt und wohnt mit ihrer kleinen Tochter Maja in einem Frauenobdach. Da Kerstins Tochter ihr großes Glück ist, bezieht sich auch ihr Herzenswunsch auf sie. Sie wünscht sich für Maja einen Hochstuhl der Marke STOCKE-Tripp-Trapp, der bis ins späte Kindesalter verwendet werden kann und durch sein modulares System in jedem Alter die ergonomisch richtige Haltung gewährleistet. Gerne haben wir Kerstin und ihrer Tochter diesen Wunsch erfüllt.


Diese großzügige Sachspende mit vielen verschiedenen Baby-Pflegeartikeln der Firma HiPP haben wir im August 2017 an Karla 51 und an den Katholischen Männerfürsorgeverein in München übergeben – zur weiteren Verteilung an wohnungslose Mütter. Wir sagen ganz herzlich DANKE an HiPP und an unsere liebe Praktikantin Pia Clemente für die super tolle Organisation dieser Spende!!!

 

1 Herzenswunsch von Werner (64):
Ende August 2017 konnten wir den Wunsch von Werner erfüllen. Werner ist 64 Jahre alt und seit fast 10 Jahren wohnungslos. Aktuell lebt er in einer Einrichtung der Wohnungslosenhilfe, tut sich aber leider sehr schwer mit den anderen Klienten im Zweibettzimmer zu schlafen.
Da er ein sehr freiheitsliebender und naturverbundener Mensch ist, hat sich Werner von uns eine Camping-Ausstattung gewünscht, da sein größter Wunsch ist, wann immer das Wetter es zulässt, der Natur so nahe wie möglich zu sein. Wir freuen uns sehr, dass wir ihm seinen Wunsch dank Eurer Hilfe erfüllen und Werner damit eine große Freude machen konnten.

 

Wunscherfüllungen im Herbst 2017:

2 Herzenswünsche von Emilio und Laila*:
Emilio* und Laila
* haben vor kurzem ihr erstes Kind bekommen. Der Vater kommt gebürtig aus dem Irak. Er flüchtete vor dem Krieg aus seinem Heimatland und fand in Deutschland sein neues Zuhause. Doch seit acht Jahren ist er nun trotz Job wohnungslos und geplagt von Geldsorgen. Seine hochschwangere Frau Laila* lebt seit zwei Jahren in einem Flüchtlingsheim in Deutschland. Den Beiden war es nie vergönnt gemeinsam in einer eigenen Wohnung zu leben. Glücklicherweise steht der kleinen Familie nun für begrenzte Zeit ein Zimmer bei Emilios* Bruder offen, damit sich Laila* in Ruhe von der Geburt erholen kann. So können sie ihr Familienglück zumindest vorübergehend zusammen genießen. Auf Wunsch der beiden haben wir dem Paar einen großen Vorrat an Pflegeartikeln für ihr Neugeborenes sowie ein Bett (ca. 140 x 200 cm) mit Bettzeug und Matratze geschenkt, das sie mit in das Zimmer bei Emilios* Bruder nehmen können. Wir wünschen der jungen Familie von Herzen alles Gute für ihre gemeinsame Zukunft.

1 Herzenswunsch von Birgit* (63):
Birgit* ist 63 Jahre alt und hat die letzten 17 Jahre in Kenia gelebt. Seit ihrer Rückkehr vor zwei Monaten ist sie wohnungslos und lebt aktuell in einem Frauenobdach. Birgit* besitzt aus früheren Tagen noch viele DVDS, die sie sich gerne immer wieder ansieht. Mit diesen DVDs verbindet sie viele schöne Erinnerungen. Leider hat Birgit* aktuell jedoch keine Möglichkeit ihre DVDs anzusehen. Fürs Fernsehen interessiert sich Birgit* nicht und besitzt daher auch keinen Fernseher. Ihre DVDs hat sie bislang auf einem portablen DVD-Player angesehen, der leider kaputtgegangen ist. Ihr großer Wunsch war daher, einen neuen portablen DVD-Player geschenkt zu bekommen, den sie problemlos überallhin mitnehmen kann. Diesen Wunsch haben wir Birgit* gerne erfüllt. Als wir ihr Mitte September das Geschenk überreicht, kamen Birgit* vor Freude die Tränen und wir waren ebenfalls ganz gerührt von dieser emotionalen Wunschübergabe.

1 Herzenswunsch von Rüdiger*(60):
Rüdiger* ist 60 Jahre alt und hat den großen Herzenswunsch eine eigene Trachten-Kniebundhose aus Leder und ein weißes Hemd zu besitzen. Er träumt schon lange davon einmal wie ein richtiger Bayer in Tracht auf die Wiesn zu gehen. Aktuell lebt Rüdiger* in einer Wohnungsloseneinrichtung in München und kann sich den Kauf einer Lederhose und eines Hemds aus eigenen Mitteln nicht leisten. Da das Oktoberfest bereits vor der Tür stand, haben wir Rüdiger* seinen Wunsch innerhalb einer Woche erfüllt und konnten ihm damit eine sehr große Freude machen.

 

4 Herzenswünsche von Marcus (43), Lahloumi (52), Hans (52) und Christelle* (57)::
Vier neue Wünsche konnten wir dank einiger großzügiger Spenden Ende Oktober 2017 erfüllen. Insgesamt drei Bewohner einer Münchner Wohnungsloseneinrichtung durften sich über ein eigenes Cajon freuen. Das gemeinsame Musizieren lenkt Marcus, Lahloumi und Hans von ihren Sorgen ab und hilft ihnen sehr dabei, besser in ihrem Alltag zurechtzukommen Außerdem konnten wir Christelle* ihren Wunsch nach einem Paar orthopädischer Arbeitsschuhe erfüllen.  Christelle* ist 57 Jahre alt und kommt ursprünglich aus dem Togo. Sie lebt seit über 10 Jahren in Deutschland und ist aktuell trotz eines Job als Reinigungskraft wohnungslos. Christelle* leidet schon seit längerer Zeit unter starken Rücken- und Fußschmerzen, konte sich aber von ihrem geringen Einkommen kein gutes Schuhwerk leisten. DANKE an alle Spender, die diese 4 Wunscherfüllungen ermöglicht haben!

 

1 Herzenswunsch von Frederico (22):
Frederico ist 22 Jahre alt und in Samayac/Guatemala geboren. Im September 2016 kam er aufgrund von schweren Bedrohungen seitens der organisierten Kriminalität und sozialer wie wirtschaftlicher Perspektivlosigkeit nach Deutschland. Frederico hat deutsche Wurzeln und aufgrund dessen auch einen deutschen Pass. Seit einigen Monaten lebt er in einer Münchner Wohnungsloseneinrichtung. Derzeit besucht Frederico einige Weiterbildungskurse und möchte demnächst eine Ausbildung zumtechnischen Zeichner machen, da er in Guatemala schon in dieser Richtung ausgebildet wurde. Da  Frederico aufgrund bürokratischer Schwierigkeiten mit dem Kostenträger aktuell kein Bekleidungsgeld bekommt, haben wir ihm 1 Paar neue Schuhe bezahlt, die er für den kommenden Herbst und Winter dringend benötigt hat.

1 Herzenswunsch von Norbert (62):
Norbert
ist 62 Jahre alt und seit seinem Umzug von Dubai nach Deutschland Anfang 2016 wohnungslos. Derzeit steht ihm durch die Aktion „Unterstütztes Wohnen in Wohngemeinschaften“ des ambulanten Fachdienstes Wohnen München des Katholischen Männerfürsorge Vereins für zwei Jahre ein Zimmer zur Verfügung. Aufgrund verschiedener Erkrankungen ist Norbert in seiner Bewegung stark eingeschränkt und leidet, besonders bedingt durch seine medizinische Situation, unter schweren Gewichtsproblemen. Da es ihm bisher nicht gelungen ist in seiner Kleidergröße in Second Hand Läden oder Kleiderkammern fündig zu werden, fehlt es ihm immer noch in erster Linie an warmer Kleidung für den Winter und einem Vorrat an Hosen. Außerdem steht Norbert Anfang 2018 noch ein stationärer Krankenhausaufenthalt bevor, zu dem er gerne einige eigene Kleidungsstücke wie Schlaf- und Jogginganzüge, Unterwäsche etc. mitnehmen würde. Da eine zusätzliche finanzielle Unterstützung hierfür vom Jobcenter abgelehnt wurde, wollten wir Norbert gerne helfen und haben ihm C&A Gutscheine im Wert von 300 Euro geschenkt, worüber er sich wie ein Schneekönig gefreut hat. Wir hoffen, dass er einige schöne Klamotten finden konnte und wünschen ihm auch gesundheitlich weiterhin von Herzen alles Gute.

1 Herzenswunsch von 10 Bewohnern des Katholischen Männerfürsorgevereins:
Für die dunklen Herbst- und Wintermonate hat das Haus an der Pistorinistraße – eine Einrichtung des Katholischer Männerfürsorgeverein München e. V. Bowling als ein monatliches Gruppenangebot für wohnungslose Männer geplant. Bei insgesamt 12 Klienten der Einrichtung – im Alter von 18 bis 63 Jahren – bestand großes Interesse an der Teilnahme, wobei sich die Männer diesen teuren Sport selbst nicht hätten leisten können. Gerne haben wir die Kosten für die ersten 3 Monate dieses sinnvollen Projektes daher finanziert. Das regelmäßige Bowlingangebot hilft den wohnungslosen Männern sehr dabei gegen die Einsamkeit anzukämpfen und die eigenen sozialen Kontakte zu fördern. Wir wünschen allen Teilnehmern ganz viel Freude bei den Bowling-Treffen.

Wunscherfüllungen im Dezember 2017:

1 Herzenswunsch von Herbert*:
Herbert* ist 37 Jahre alt, Vater zweier Kinder und lebt schon fast sein ganzes Leben lang in München. Aufgrund psychischer Belastungen, verlor er seinen Beruf und schließlich seinen Wohnsitz. Seit 2013 lebte er schon in verschiedenen Einrichtungen des Katholischen Männerfürsorgevereins. Um seine Sorgen zu vergessen, griff Herbert* eine Zeit lang leider aufs falsche Mittel zurück und konsumierte zu viel Alkohol. Inzwischen hat er sich jedoch wieder gut erholt und möchte sich beruflich neu orientieren. Herbert* möchte unbedingt wieder finanziell unabhängig werden und für seine Kinder da sein. Er möchte sie unterstützen und ihnen ein Vorbild sein. Doch durch seine angestrebte berufliche Umschulung, bekommt er keine Bekleidungsbeihilfe mehr. Um den kalten Winter dennoch gewärmt zu überstehen, hat sich Herbert* von Herzen einen Gutschein für 1 Paar Winterschuhe von Schuh Tretter gewünscht. Diesen Wunsch konnten wir ihm dank Eurer Unterstützung erfüllen.

1 Herzenswunsch für die Bewohner des Adolf Mathes Hauses:
Der Leiter des Adolf Mathes Hauses, eine Einrichtung des Katholischen Männerfürsorge Vereines, hegte schon lange einen Herzenswunsch für die Bewohner seines Hauses. Er möchte die Gruppenaktivitäten unter den Bewohnern noch mehr fördern und ihnen deswegen gerne die Möglichkeit regelmäßiger gemeinsamer Kinoabende schaffen. So können sie aktuelle Filme in der Gruppe anschauen und sich anschließend über deren Inhalte und Themen austauschen. Da sich die Bewohner des Adolf Mathes Hauses Kinobesuche nicht leisten können, wäre dies eine schöne Möglichkeit ihnen eine neue Freizeitbeschäftigung zu eröffnen und die Bewohner näher zusammen zu bringen. Für die Umsetzung dieses Gruppenerlebnisses benötigte das Adolf Mathes Haus noch einen 3D Blu-ray Player von LG, einen Lautsprecher der Marke JBL und einen Denon Receiver. Diesen Wunsch haben wir gerne erfüllt, damit auch die Bewohner des Adolf Mathes Hauses aktuelle Filme sehen und die gemütliche Kinoatmosphäre erleben können.

1 Herzenswunsch von Henryk (72):
Henryk ist 72 Jahre alt und ein beeindruckender Künstler. Zeichnen zählt zu den großen Leidenschaften des gebürtigen Polen. Derzeit experimentiert er vor allem mit Ölfarben und erschafft einzigartige Kunstwerke. Dieses Hobby lenkt ihn von seinen Sorgen ab und bringt ihn auf andere Gedanken. Gerade jetzt eine unheimlich wichtige Aufgabe. Henryk ist lebensbedrohlich an Krebs erkrankt. Da die Behandlung sein Immunsystem sehr stark angreift, muss er derzeit von anderen isoliert in einem Zimmer leben. In dieser Situation benötigt er die Kunst als Ablenkung mehr denn je. Auch die Zauberei hilft ihm, seine Besorgnis einen Moment lang abzulegen. Auch wenn Henryk bedingt durch seine Krankheit sowie der Wohnungslosigkeit seinen Beruf als Zauberer leider nicht mehr im großen Rahmen ausüben kann, ist sie dennoch ein wichtiger Bestandteil seines Lebens und eine erholsame Beschäftigung. Um ein Stückchen Normalität zu erlangen, haben wir Henryk einen Vorrat an Malutensilien geschenkt: Einen DinA3 Zeichenblock für Ölfarben, wassermischbare Farben der Marke Lukas (Ölfarben), ein Pinselset und Leisten zum Einrahmen seiner Bilder. Wir hoffen, Henryk mit der Erfüllung seines Herzenswunsches neuen Lebensmut schenken zu können und ihm in einer so sorgenvollen Zeit, etwas Freude zu bereiten.

1 Herzenswunsch von Michael (57):
Michael ist 57 Jahre alt und ein leidenschaftlicher Musikliebhaber. Schon seit seiner Jugend ist er ein großer Pink Floyd Fan und wünschte sich von Herzen, einmal seine Lieblingsband live auftreten zu sehen. Leider blieb ihm dieser Wunsch bisher immer verwehrt, nicht zuletzt, da er sich aufgrund seiner Wohnungslosigkeit schon seit Jahren keine kulturellen Veranstaltungen mehr leisten kann. Doch seit Michael erfahren hat, dass Roger Waters im kommenden Jahr in München auftritt, ist es sein größter Wunsch bei seinem Konzert dabei zu sein. Sehr gerne haben wir ihm deswegen seinen Herzenswunsch erfüllt: ein Ticket für das Roger Waters Konzert in 2018.

1 Herzenswunsch von Isa* (57):
Isa* ist 35 Jahre alt und kommt ursprünglich aus Burkina Fasa. Abgesehen von ihrer Muttersprache spricht sie sehr gut französisch und italienisch. Isa* lebt derzeit in einer Obdachloseneinrichtung für Frauen. Da sie wegen ihres kleinen Sohnes in der Vergangenheit nicht arbeiten konnte, wollte sie die Zeit nutzen, um Deutsch zu lernen. Aufgrund ihres speziellen Aufenthaltsstatus wurde die Finanzierung von staatlicher Stelle jedoch nicht unterstützt. Daher haben wir die Kosten für ihren 1. Sprachkurs übernommen. Diesen hat sie mit großem Ehrgeiz absolviert und möchte sehr gerne einen Anschlusskurs besuchen. Isa* nutzt jede freie Minute, um ihre Sprachkenntnisse zu verbessern. Mittlerweile hat sie für ihren Sohn einen Betreuungsplatz gefunden und würde gerne arbeiten gehen. Mithilfe des Folgekurses hat sie gute Chancen eine Arbeit zu finden. Daher werden wir Isa* sehr gerne auch den anschließenden Deutschkurs finanzieren.

1 Herzenswunsch von Margarete (74):
Margarete
ist 74 Jahre alt und damit eine der ältesten Mitbewohnerinnen in ihrem Heim. Seit knapp 5 Monaten ist sie wohnungslos und lebt in einer Wohnungsloseneinrichtung für Frauen. Sie liebt das Spazieren, Lesen und das Kochen. Ihre eigenen Kochkünste kann sie seit geringer Zeit nur noch sehr schlecht selbst genießen, da ihr Gebiss verkümmert ist. So ist zur Zeit für sie nur noch das Essen von Brei möglich. Sehr gerne haben wir Margerete den Wunsch nach einer Zahnbehandlung (welche von ihrer Krankenkasse leider nur teilweise bezahlt wird) mit Ihrer Hilfe ermöglicht, damit sie bald ihre Kochkünste wieder selbst genießen kann.

1 Herzenswunsch von Laith* (20) und Eeason* (21):
Laith* und Eason* sind Cousins und stammen aus dem Irak. Sie kamen vor circa zwei Jahren nach Deutschland und sind seit Juni 2016 anerkannte wohnungslose Flüchtlinge. Aktuell teilen sie sich ein Zimmer in einer Notunterkunft. Das Ziel der beiden ist es nach Abschluss ihres Integrationskurses eine Ausbildung zu machen, um möglichst bald unabhängig von der öffentlichen Hand leben zu können. Laith* und Eason* geben sich große Mühe und lernen fleißig um ihr Ziel möglichst schnell zu erreichen. In ihrer Freizeit interessieren sich die beiden vor allem für Fußball. Eason* spielt seit kurzem selbst Fußball in einem Verein. Das gemeinsame Interesse für Fußball lässt die beiden jungen Männer ihre Sorgen, Ängste und Sehnsucht nach der Familie für eine bestimmte Zeit vergessen. Ein großer Herzenswunsch der beiden war es, ein Heimspiel des FC Bayern München in der Allianz Arena besuchen zu dürfen. Sehr gerne haben wir Laith* und Eason* diesen Wunsch erfüllt.

1 Herzenswunsch von Malai* (41) und 1 Herzenswunsch von Rahima (34):
Malai*
ist 41 Jahre alt und kam vor einigen Jahren als Asylbewerberin nach Deutschland. Seit über 3 Jahren lebt sie nun schon verschiedenen Wohnungsloseneinrichtungen. Malais* großer Wunsch ist, in naher Zukunft eine Arbeit und eine eigene Wohnung zu bekommen. Schon lange wünscht sie sich einen eigenen Laptop, da sie ihre noch sehr geringen PC-Kenntnisse gerne ausbauen würde. Gleichzeitig könnte ihr der Laptop durch die eigene Nutzung bestimmter Weiterbildungsprogramme dabei helfen, ihre Deutschkenntnisse zu verbessern. Malai ist sehr ambitioniert und möchte alles dafür tun, endlich ein Stück weiter zu kommen.
Rahima ist 34 Jahre alt und stammt aus Afghanistan. Sie lebt seit zehn Jahren in München, zur Zeit in einer Wohnungsloseneinrichtung für Frauen. Rahima macht eine Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten. Dieser Beruf erfordert neben Organisationstalent, Kundenorientierung und Empathie für die Patienten auch gute PC Kenntnisse. In ihrem Herkunftsland bleiben Frauen solche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten immer noch verwehrt. Rahimas größter Wunsch ist, auf eigenen Füßen zu stehen und ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Ende Dezember konnten wir Malai* und Rahima dank Ihrer Hilfe 2 Laptops schenken und die beiden Frauen auf diese Weise auf ihrem weiteren Lebensweg unterstützen.

2018

Wunscherfüllungen im Januar und Februar 2018

1 Herzenswunsch von 10 Bewohnern des KMFV:
Für die dunklen Herbst- und Wintermonate hat das Haus an der Pistorinistraße – eine Einrichtung des Katholischer Männerfürsorgeverein München e. V. Bowling als ein monatliches Gruppenangebot für wohnungslose Männer geplant. Bei insgesamt 12 Klienten der Einrichtung – im Alter von 18 bis 63 Jahren – bestand großes Interesse an der Teilnahme, wobei sich die Männer diesen teuren Sport selbst nicht hätten leisten können. Nachdem das Gruppenprojekt in den vergangenen 3 Monaten gestartet hat und sehr gut angenommen wurde,  werden wir den Klienten des KMFV auch in den verbleibenden Wintermonaten die Teilnahme finanzieren. Das regelmäßige Bowlingangebot hilft den wohnungslosen Männern sehr dabei gegen die Einsamkeit anzukämpfen und die eigenen sozialen Kontakte zu fördern. Wir wünschen allen Teilnehmern weiterhin ganz viel Freude bei den Bowling-Treffen.

1 Herzenswunsch von Philipp*:
Philipp* wohnt seit 2017 in einer Wohnungsloseneinrichtung und startete mit viel Kraft ins neue Jahr. Nachdem er es aus seiner prekären Lebenslage geschafft hat, wünscht er sich nun wieder einen strukturierten Alltag und bemüht sich um eine Wiedereingliederung in die Gesellschaft. Für seinen Neustart hat Philipp* dringend eine neue Brille gebraucht, die er als Sozialhilfeempfänger alleine nicht finanzieren kann. Sehr gerne haben wir seinen Wunsch nach einer Brille erfüllt.

1 Herzenswunsch von Arian* (43):
Arian* ist 43 Jahre alt und ist seit 2 Jahre wohnungslos. Er kam bereits vor einigen Jahren nach Deutschland, hat aber nie einen Deutschkurs besucht und beherrscht die deutsche Sprache daher nach wie vor kaum. Aktuell setzt er alles daran, wieder eine Anstellung zu finden, was durch seine fehlenden Deutschkenntnisse ein schwieriges Unterfangen ist. Arian* selbst stehen kaum finanzielle Mittel zur Verfügung, um sich einen Deutschkurs leisten zu können. Aus diesem Grund hat er sich an unseren Verein gewandt mit der Bitte, dass wir einen Teil der Kosten für eine berufsbezogene Deutschförderung übernehmen. Dank einer großzügigen Spende, die wir zum Jahresende 2017, erhalten haben, ist es uns möglich, Arian* bei seinem Deutschkurs zu unterstützen.

1 Herzenswunsch von Samuel* (28):
Samuel* ist 28 Jahre alt und seit drei Jahren wohnungslos. Derzeit wohnt er in einer Pension des Wohnungsamtes München und ist sowohl finanziell als auch familiär auf sich allein gestellt. Doch Samuel* möchte ein selbstständiges Leben führen. Er bemüht sich schon seit langem um eine Sozialwohnung, doch bisher ohne Erfolg. Anfang 2017 nahm er einen Ein-Euro-Job an, um seine finanzielle Lage zu verbessern. Diese Tätigkeit bereitete ihm große Freude und lenkte ihn von seinen Alltagsproblemen ab. Doch nur wenige Monate später verletzte sich Samuel* beim Tragen eines zu schweren Schrankes das Muskelgewebe im Rücken. Er hatte große Schmerzen und musste schließlich, bedingt durch die Dauer seiner Verletzung, seinen Job aufgeben. Für eine vollständige Genesung muss neues Muskelgewebe aufgebaut werden, weswegen sich Samuel* von Herzen eine 1-Jahres-Mitgliedschaft für das Fitnessstudio Fitstar Pasing gewünscht hat. Mit regelmäßigem Training kann er seinen körperlich anstrengenden Job wieder aufnehmen und somit ins Arbeitsleben zurückkehren. Wir haben Samuel* diesen Wunsch sehr gerne erfüllt, um ihn auf seinem Weg zu einem eigenständigen Leben zu unterstützen.


Ende Februar 2018
durften sich 4 weitere Wunschsteller ein neues Fahrrad beim Dynamo Fahrradservice Biss e.V. aussuchen. Außerdem erfüllten wir folgenden Personen den Wunsch nach einem Laptop. Die Freude bei den Beschenkten war riesig und für uns war es wie immer ein ganz wunderbarer Moment bei der Geschenkeübergabe mit dabei sein zu dürfen! DANKE an alle Spender, die diese Wunscherfüllungen ermöglicht haben!!!
3 Herzenswünsche von Linda (30), Marina* (53) und Torben (34):
Linda ist 30 Jahre alt und kommt gebürtig aus Ghana. Seit drei Jahren lebt sie nun in Deutschland und ist seit 2016 wohnungslos. Sie lernt leidenschaftlich gerne Deutsch und möchte ab September 2018 unbedingt eine Ausbildung beginnen. Hierfür verbessert sie laufend ihre Sprachkenntnisse. Derzeit nimmt Linda an einem vorbereitenden Ausbildungskurs teil, um bald schon ihre Karriereziele zu verwirklichen. Um sich bestmöglich auf Ausbildungsplätze zu bewerben, hat sich Linda von uns einen Laptop gewünscht.
Marina* ist 53 Jahre alt und seit einem Jahr wohnungslos. Sie ist in München aufgewachsen und hat lange Zeit in Rom gelebt. Marina* interessiert sich sehr für Kunst, Kultur sowie Fremdsprachen und möchte wieder als Übersetzerin arbeiten, um in der Lage zu sein, sich wieder eine eigene Wohnung finanzieren zu können. Um ihrem Traum ein Stückchen näher zu kommen, hat sich Marina* einen Laptop gewünscht, der ihr bei ihrer Arbeits- und Wohnungssuche sowie für das Schreiben von Bewerbungen helfen würde.
Torben ist 34 Jahre jung und hat vor 1,5 Jahren seine Wohnung verloren. Seitdem lebt er in einer Münchner Wohnungslosenunterkunft und versucht wieder auf die Beine zu kommen. Sein größter Wunsch ist es bald wieder einen Job zu haben. Torben interessiert sich sehr für Informationstechnologie und könnte sich auch beruflich vorstellen in diesem Bereich zu arbeiten. Um sein bereits vorhandenes IT-Wissen weiter auszubauen, aber auch um sich besser bewerben zu können, hat sich Torben einen Laptop gewünscht.

Allen 3 Personen haben wir ihren Wunsch nach einem Laptop gerne erfüllt um sie auf diese Weise bei ihrer beruflichen Weiterbildung zu unterstützen.

1 Herzenswunsch von Elke* (54):
Dank einer großzügigen Privatspende konnten wir Mitte März 2018 einen weiteren Herzenswunsch erfüllen. Wir freuen uns riesig, Elke* eine M-Bäderkarte mit einem Guthaben in Höhe von 100 Euro zu schenken. Elke* ist 54 Jahre alt und lebt seit über 30 Jahren in München. Seit über einem Jahr ist sie wohnungslos und lebt seitdem in verschiedenen Wohnungsloseneinrichtung für Frauen. Um Elke* auf ihrem harten Weg zurück in ein besseres Leben zu unterstützen, hoffen wir sehr, ihr mit unserem Geschenk neuen Lebensmut zu machen und wünschen ihr für ihre Zukunft von Herzen alles Gute.

Die folgenden Wünsche konnten wir ebenfalls im Monat März 2018 dank neuer großzügiger Spendeneingänge erfüllen:

1 Herzenswunsch von Noah*(49):
Noah* ist 49 Jahre alt und lebt seit 2009 in München. Schon etliche Jahre begleitete ihn seine Lebensgefährtin durch alle Höhen und Tiefen des Lebens. Als sie allerdings schwer erkrankte und verstarb, brach für Noah* eine Welt zusammen. Alleine konnte er die Kosten für die gemeinsame Wohnung nicht tragen und zog 2017 in eine Wohnungsloseneinrichtung ein. Trotz dieses Schicksalsschlages, beklagt sich Noah* nicht und nimmt das Leben wie es nun einmal kommt. Aufgrund seiner angeborenen Hüftprobleme und anhaltenden Schmerzen beim Laufen, hat er sich von Herzen 1 Paar  qualitativ hochwertige Schuhe gewünscht. Damit sich Noah* nach den schweren vergangenen Monaten wieder einmal wie ein Schneekönig freuen kann, haben wir ihm seinen Herzenswunsch mit großer Freude erfüllt.

4 Herzenswünsche von Markus*, Ullrich*, Peter* und Heinz*:
Markus*, Ullrich*, Peter* und Heinz*
sind seit einiger Zeit wohnungslos. Alle vier führten vor längerer Zeit ein „normales“ Leben, in dem sie, wie viele Münchener, ihre Liebe zu den Bergen, dem Schnee und vor allem zum Skisport entwickelten. Doch dieses Vergnügen liegt nun schon so lange zurück, dass sie sich nichts mehr gewünscht haben, als noch einmal auf Skiern die Piste runter zu fahren, um dieses Glück und Freiheitsgefühl noch einmal zu erleben. Sehr gern haben wir den vier Klienten des Katholischen Männerfürsorgvereins diesen Wunsch erfüllt und ihnen einen Ski-Ausflug ermöglicht.

Ende März erfüllten wir zudem folgende weitere Wünsche:

1 Herzenswunsch von Edgar* (60):
Edgar* ist 6o Jahre alt und lebt seit längerer Zeit in einer Einrichtung des Katholischen Männerfürsorgevereins. Ein Schlagfanfall beendete abrupt seinen beruflichen Werdegang mit der Folge von Arbeits- und Wohnungslosigkeit. Edgar* hat sich gesundheitlich soweit stabilisiert und ist weiterhin unbeirrt bemüht Arbeit zu finden, was angesichts seines Alters und den motorischen Einschränkungen einen bewundernswerten Einsatz bedeutet. Sein großer Wunsch ist es, nach Möglichkeit einmal im Jahr seine Familie in Polen zu besuchen. Im letzten Jahr haben wir Edgar* diesen Wunsch erfüllt. Der Besuch in seiner Heimat und das Wiedersehen mit seinen Verwandten hat Edgar* sehr viel bedeutet und ihm neue Kraft gegeben, seine aktuelle Lebenssituation besser zu bewältigen. Mit großer Freude haben wir Edgar* daher ein erneutes Wiedersehen mit seiner Familie ermöglicht und ihm ein Busticket für die Hin-und Rückfahrt von München nach Polen bezahlt.

1 Herzenswunsch von Herbert* (39):
Herbert*
ist 39 Jahre alt und ist seit längerer Zeit wohnungslos. Ausgerechnet in einer Phase in der er anfing den schwierigen Kontakt zu seiner Herkunftsfamilie wieder aufzunehmen, erreichte ihn die traurige Nachricht, dass seine Mutter verstoben ist. Es war ihm ein Herzensanliegen an der Beerdingung teilnehmen und einen Kranz zu den Beisetzungsfeierlichkeiten mitbringen zu können. Da Herbert* sich die Reisekosten zur Beerdigung und ein Blumengebinde für das Grab aktuell selbst nicht leisten konnte, hat er sich an unseren Verein gewandt. Sehr gerne haben wir ihn hierbei finanziell unterstützt.

Wunscherfüllungen im April 2018:

1 Herzenswunsch von Andreas:
Anfang April konnten wir dank Eurer Unterstützung den Wunsch von Andreas erfüllen. Andreas wohnt schon seit einiger Zeit in einer Wohnungsloseneinrichtung des Kath. Männerfürsorgevereins in München. In der Vergangenheit konnte er immer wieder eine Anstellung finden, war aber vom Wohnungsamt nie bei der Vergabe einer sozial geförderten Wohnung berücksichtigt worden. Vor einem Jahr hatte Andreas, nachdem er ein traumatisches Lebensereignis durchlebt hat, seine Anstellung verloren. Andreas hatte sich im März an unseren Verein gewandt, da er dringend eine neue Brille für seine starke Kurzsichtigkeit brauchte und den Betrag dafür selbst nicht aufbringen konnte. Sehr gerne haben wir ihm seinen Wunsch erfüllt und ihm seine neue Brille finanziert.


1 Herzenswunsch von Thomas (28):

Thomas
ist 28 Jahre alt und in München aufgewachsen. Nachdem er mit 12 Jahren von Zuhause ausziehen musste, lebte er lange Zeit in Internaten. Später zog er in eine Wohnung, ist aber nun nach einigen Rückschlägen seit Ende 2017 wohnungslos. Thomas möchte sein Leben wieder selbst bestimmen und wünscht sich von Herzen einen Laptop. Hiermit kann er auf Arbeits- und Wohnungssuche gehen, Bewerbungen schreiben und sich auf kommende Jobs gut vorbereiten. Um positiv in die Zukunft blicken zu können, möchte Thomas den Laptop auch zum Schreiben nutzen. Er möchte seine schwierige Vergangenheit verarbeiten und sich seine Sorgen von der Seele schreiben. Wir  freuen uns Thomas bei seinen Zukunftsplänen unterstützen zu können, indem wir ihm seinen Herzenswunsch Mitte April erfüllt haben.

Außerdem freuen wir uns sehr, dass wir dazu beitragen konnten, dass das Haus an der Chiemgaustraße eine Outdoor-Tischplatte finanziert bekommen hat. Zum Hintergrund dieser Wunscherfüllung: Im Haus an der Chiemgaustraße gibt es schon seit Jahren ein Tischtennisangebot. Dies gehört zu den tagesstrukturierenden Maßnahmen (TSM), die sehr gut von den Bewohnern im Haus angenommen wird. Leider vermehrt in der schlechten Jahreszeit, da die Tischtennisplatte im Keller steht. Das Haus verfügt nicht über einen Aufzug und es ist von den Mitarbeitenden in dem Umfang nicht immer leistbar, die Tischtennisplatte leicht und schnell vom Keller in den Garten und wieder zurück zu transportieren.  Aus der jahrelangen Erfahrung in der Einrichtung wird es immer offensichtlicher, wie dringend notwendig tagesstrukturierende Maßnahmen sind. Die Mehrheit der Bewohner ist meist und dies oft auch schon sehr lange arbeits- und beschäftigungslos und weiß oft nichts mit sich anzufangen. Zudem ist ein Großteil auch suchtkrank und/oder psychisch labil bzw. krank. Trotz der mehrheitlich schlechten körperlichen Verfassung der Klienten des KMFV nehmen sie regelmäßig an dem wöchentlichen Tischtennisangebot teil. Dies bedeutet neben Spaß und einer Betätigung in der Gruppe auch eine sofortige Rückmeldung, in welchem körperlichen Zustand sie sich befinden. Tagesstrukturierende Maßnahmenen wie das Tischtennisspielen helfen wohnungslosen Menschen nachweislich, wieder Verantwortung für sich zu übernehmen und ein besseres Selbstwertgefühl zu entwickeln.
Wir freuen uns sehr, dass die Klienten der Einrichtung nun auch im Freien die Möglichkeit hat, Tischtennis zu spielen und wünschen allen Bewohnern des Hauses ganz viel Freude mit der neuen Tischtennisplatte.

1 Herzenswunsch von Mina* (28):
Mina* ist 28 Jahre alt und kommt gebürtig aus Uganda. Aktuell ist Mina* wohnungslos und lebt im Frauenobdachlosenheim Karla 51. Sie ist gelernte Krankenpflegerin und möchte gerne in ihrem Ausbildungsberuf arbeiten. Dafür sind ihre Deutschkenntnisse derzeit jedoch noch zu schlecht. Mina* wünscht sich von uns einen Laptop mit einem Internetstick, den sie für verschiedene Zwecke einsetzen möchten. Zum einen möchte sie ihre Sprachkenntnisse durch Lernprogramme verbessern, zum anderen möchte sie den Laptop auch für Weiterbildungszwecke und für ihre Jobsuche benutzen. Gerne wollten wir Mina* bei ihren beruflichen Zielen unterstützen und haben ihr Ende April 2018 ihren Herzenswunsch erfüllt. Bei der persönlichen Übergabe des Laptops waren wir selbst ganz gerührt, als die junge Wunschstellerin uns unter Tränen einen Brief mit Dankesworten überreichte.

1 Herzenswunsch von Stefan (30):
Stefan ist 30 Jahre alt und kommt ursprünglich aus Eichenau. Seit circa 1,5 Jahren ist er wohnungslos und lebt aktuell in einer Einrichtung des Katholischen Männerfürsorgevereins. Schon seit langem wünscht er sich ein Mountainbike, da er sehr gerne durch die Wälder fährt. Es bereitet Stefan viel Freude, seine Ausdauer zu trainieren und dabei die Welt zu erkunden. Das lenkt ihn etwas von seinen Sorgen ab. Leider besitzt er schon seit ein paar Jahren kein Fahrrad mehr und kann sich die Anschaffung selbst nicht leisten. Sehr gerne haben wir Stefan seinen Herzenswunsch erfüllt. Beim Dynamo Fahrradservice Biss e.V. – unserem Kooperationspartner – durfte er sich Ende April ein schönes Second-Hand-Mountainbike aussuchen – dazu gab es einenHelm und einen Gutschein für einen Reparaturkurs. Wir wünschen Stefan auf seinem weiteren Weg von Herzen alles Gute und hoffen, dass er durch die Fahrradausflüge neue Lebensfreude bekommt.

1 Herzenswunsch von Konstantin*:
Konstantin* stammt aus Bulgarien und ist vor ca. 5 Jahren mit seiner Frau und den drei Kindern nach Deutschland gekommen. Nach der Trennung von seiner Frau verlor er seine Wohnung und ist seit kurzem in einer Wohnungsloseneinrichtung, um sein Leben neu zu ordnen und in den Griff zu bekommen. Dafür benötigt Konstantin* auch eine bessere Kenntnis der deutschen Sprache. Er möchte sich fit für den Arbeitsmarkt machen und auch ansonsten besser im Leben zurechtkommen. Konstantin* hat sich an unseren Verein gewandt, da er sich wünscht einen Deutschkurs an der Münchner VHS besuchen zu können. Diesen Weiterbildungswunsch, den er selbst nicht finanzieren kann, haben wir dank Ihrer Hilfe sehr gerne erfüllt.

Wunscherfüllungen im Mai und Juni 2018:

1 Herzenswunsch von Joachim (61):
Joachim ist 61 Jahre alt und seit kurzem wohnungslos. Er kommt ursprünglich aus der schönen Bodenseeregion und interessiert sich seit seiner Jugendzeit sehr für Kunst. Leider hat Joachim in den letzten Jahren sehr viel Pech gehabt und einige Schicksalschläge erlitten. Am besten lenkt ihn sein Hobby, das Malen und Zeichen von seinem Kummer ab. Joachim malt nicht nur sehr gerne, sondern hat auch großes Talent. Sein großer Wunsch: eine neue Austattung an Farben, Stiften, Papier und geeignetem Licht. Anfang Mai haben wir Joachim einen Gutschein für ein Künstlergeschäft geschenkt, damit er sich dort selbst geeignete Malutensilien aussuchen kann.

 

1 Herzenswunsch von Harry*(54):
Harry*
ist 54 Jahre alt und lebt seit längerem im Haus an der Kyreinstraße, einer sog. niederschwelligen Einrichtung des Katholischen Männerfürsorgevereins München e.V. untergekommen. Schon seit einiger Zeit geht er einer Teilzeitbeschäftigung als Hausmeister nach, konnte sich aber seit Jahren keinen Urlaub mehr leisten. Ein langjähriger Wunsch von Harry* besteht darin, etwas Zeit am Meer zu verbringen, um auf diese Weise neue Kraft für seinen Alltag zu schöpfen. Die Teilnahme an Gruppenaktivitäten überfordern ihn aufgrund seiner psychischen Erkrankung, sodass für ihn eine ernsthafte Erholung, die er auch nach Einschätzung seiner Sozialbetreuer dringend benötigt, derzeit nur bei einem Einzelurlaub möglich ist. Seine finanzielle Situation macht es Harry* leider nicht möglich für seinen gewünschten Erholungsurlaub komplett aufzukommen. Sehr gerne haben wir ihm daher eine finanzielle Unterstützung zukommen lassen, um ihm seinen Herzenswunsch zu erfüllen.

1 Herzenswunsch von Lars* (37):
Lars*
ist 37 Jahre alt und seit 5 Jahren wohnungslos. Ende Mai konnten wir den Wunsch von Lars* nach einer Familien-Jahreskarte für den Münchner Tierpark erfüllen ! Aktuell macht Lars* eine Umschulung mit dem Ziel bald eine Arbeitsstelle zu finden um dadurch eine eigene Wohnung finanzieren zu können. Dies zu erreichen ist ihm ungeheuer wichtig, denn Lars* ist zweifacher Papa und nimmt seine Verantwortung als Vater sehr ernst. Er verbringt so viel Zeit wie möglich mit seinen Kindern und leidet sehr darunter, dass er ihnen aufgrund seiner finanziellen Situationen nur wenig bieten kann. Gerne haben wir Lars* daher eine Familien-Jahreskarte für Hellabrunn geschenkt um ihm und seinen Kindern auf diese Weise eine kleine Freude zu machen.

1 Herzenswunsch von Mirko* (50):
Mirko*
ist 50 Jahre alt und lebt seit 11 Jahren in einer Münchner Wohnungsloseneinrichtung, Seit mehreren Jahren beschäftigt er sich schon leidenschaftlich gerne mit Musik und IT. Im Laufe der Zeit hat sich Mirko* selbst sehr viel Wissen angeeignet hat und bringt interessierten Mitbewohnern die Grundkenntnisse im Umgang am Laptop bei. Auch bei der Reparatur von elektrischen Geräten bringt er sich immer wieder tatkräftig ein. Aktuell besitzt er keinen eigenen Laptop, da sein letztes Notebook nach über 15 Jahren „seinen Dienst quittiert“ hat. Aufgrund seiner finanziellen Situationen kann er sich selbst kein Neugerät leisten. Seine Sozialbetreuerin hat sich an uns gewandt, mit der großen Bitte, Mirko* seinen Herzenswunsch nach einem kleinen neuen Notebook-Tablet zu erfüllen. Diesen Wunsch haben wir Ende Mai gerne erfüllt und hoffen, dass Mirko* das Buch, an dem er derzeit schreibt, auf diese Weise fertigstellen kann.

1 Herzenswunsch von Mohamed (52):
Mohamed ist 52 Jahre alt und seit fast 15 Jahren in Deutschland. Vor kurzem hat er seine Wohnung verloren und lebt seitdem in einer Einrichtung des Katholischen Männerfürsorgevereins. Ursprünglich kommt Mohamed aus Ägypten. Sein großer Herzenswunsch besteht darin, seine schwerkranke Mutter, die er zuletzt vor 5 Jahren gesehen hat, im Krankenhaus in seiner Heimat zu besuchen. Aus diesem Grund hat er sich an an unseren Verein gewandt mit der Bitte, ihm ein Flugticket nach Ägypten zu bezahlen. Diesen Wunsch haben wir Mohamed im Mai 2018 erfüllt.

1 Herzenswunsch von Zola* (25):
Zola* 
ist 25 Jahre alt und seit 4 Monaten wohnungslos. Ursprünglich kommt sie aus dem Kongo. Gemeinsam mit ihrer kleinen Tochter wohnt sie aktuell in einem Münchner Obdachlosenheim für Frauen. Bis vor kurzem besaß Zola* ein eigenes Handy, das ihr ermöglichte mit ihrer Familie regelmäßig in Kontakt zu seinDa bei ihrem Handy aufgrund eines Unfalls ein irreparabler Schaden vorliegt, hat sich Zola* verzweifelt an uns gewandt mit der Bitte sie bei der Finanzierung eines neuen günstigen Smartphone-Handys zu unterstützen, da sie sich dies selbst derzeit nicht leisten kann. Wir haben Zola* diesen Wunsch gerne erfüllt, damit sie den Kontakt zu ihrer Familie aufrechterhalten kann.

1 Herzenswunsch von Arno (54):
Arno ist 54 Jahre alt und wohnt nach einer Phase längerer Obdachlosigkeit im Haus an der Kyreinstraße, einer sog. niederschwelligen Einrichtung des Katholischen Männerfürsorgevereins München e.V. In der Vergangenheit musste er viele Schicksalsschläge bewältigen. Umso bewundernswerter finden wir, dass Arno sich trotz alledem nicht unterkriegen lässt und eine sehr positive Ausstrahlung auf seine Mitmenschen hat. Schon seit längerem leidet Arno unter großen Zahn- und Kieferproblemen. Er benötigt dringend eine große Zahnbehandlung, um u.a. eine Prothese zum Ersatz von mehr als 8 fehlenden Zähnenzu erhalten. Wir haben Arno’s Eigenanteil an der Zahnbehandlung, welche von der Krankenkasse nicht getragen wird, übernommen, um ihm auf diese Weise neues Selbstvertrauen und ein schönes neues Lachen zu schenken.

1 Herzenswunsch von Tamara* (36):
Gestern konnten wir dank Euch den Wunsch von Tamara*, einer jungen wohnungslosen Frau und Mutter erfüllen. Tamara* ist 36 Jahre alt und Mutter einer neunjährigen Tochter. Den Lebensunterhalt der kleinen Familie hat sich Tamara* mit ihrer Arbeit als Krankenschwester bisher selbst verdient. Seit einem Monat wohnen die beiden in einer Wohnungslosenunterkunft für Frauen in München. Tamara* liebt es sich sportlich zu betätigen und möchte dieses Gefühl auch ihrer Tochter vermitteln. Aus diesem Grund wünschen sich die zwei von Herzen je ein eigenes Fahrrad. Hiermit können sie sich nicht nur körperlich fit halten, sondern auch bei schönem Sommerwetter zusammen die neue Wohnumgebung erkunden. Da sich Tamara* in ihrem Job stets um das Wohlergehen anderer kümmerte, wollten wir jetzt gerne zur Abwechslung mal ihr etwas Gutes tun. Als wir Mutter und Tochter gestern die Gutscheine für die Fahrräder + Zubehör persönlich überreichten, konnten die beiden ihr Glück kaum fassen. Wir wünschen Tamara* und ihrer Tochter von Herzen alles Gute für Ihre Zukunft und ganz viel Freude bei gemeinsamen Fahrradausflügen.

2 Laptop-Herzenswünsche von Jochen* (44) und Lina* (24):
Jochen* ist 44 Jahre alt und erst seit kurzem wohnungslos. Er leidet sehr unter seiner aktuellen Situationen und möchte schnellst möglich wieder in die Lage kommen, sich eine eigene Wohnung finanzieren zu können. Jochen* interessiert sich sehr für EDV und schreibt schon seit längerem an einem Buch. Sein großer Wunsch: Wieder einen eigenen Laptop zu besitzen, welchen er sowohl für seine berufliche Weiterbildung als auch für sein schriftstellerisches Hobby einsetzen möchte.
Lina*ist 24 Jahre alt und liebt es, sich sportlich zu betätigen. Sie ist gerne in der Natur und unternimmt viel mit Freunden. Lina* wünscht sich ebenfalls von Herzen einen Laptop, um möglichst schnell eine neue Ausbildungsstelle zu finden. Ein eigener Laptop bietet ihr die Möglichkeit, sich über freie Ausbildungsplätze zu informieren, Bewerbungen zu schreiben und sich optimal auf baldige Bewerbungsgespräche vorzubereiten. Damit Jochen* und Lina* ihre Zukunftspläne in die Tat umsetzen können, haben wir den beiden ihren Herzenswunsch im Juli 2018 erfüllt.

Gruppenwunsch Freizeitfahrt nach Kassen/Tirol:
Das Arbeitsfeld Therapeutische Wohngruppen im Haus an der Pistorinistraße ist eine über den Bezirk Oberbayern finanzierte ambulante Maßnahme für seelisch Behinderte oder von seelischer Behinderung bedrohte Menschen. Die Altersspanne der über 20 Bewohner liegt zwischen zwischen 26 bis 59 Jahren. Aufgrund ihrer Wohnungslosigkeit und nicht vorhandener finanzieller Mittel haben alle Bewohner die Stadt München teilweise schon seit Jahren nicht mehr verlassen. Daher hat die Wohngruppe schon seit langem den Wunsch nach einer gemeinsamen Freizeitfahrt. Nach Einschätzung der Sozialbetreuer hat die Teilnahme an einer solchen Gruppenfahrt einen sehr positiven Einfluss auf die Weiterentwicklung der Bewohner auf ihrem Weg zurück in ein normales Leben. Aus diesem Grund haben wir diesen Gruppenwunsch sehr gerne finanziell unterstützt, um den Bewohner eine Freizeitfahrt im Herbst 2018 nach Tirozu ermöglichen.

Herzenswunsch von Maximilian* (49):
Maximilian*(49) ist seit einiger Zeit wohnungslos und lebt aktuell in einer Einrichtung des Katholischen Männerfürsorgevereins. Er bestreitet seinen Lebensunterhalt durch eine kleine Rente wegen Erwerbsunfähigkeit und aufzahlende Sozialhilfeleistungen durch den Bezirk Oberbayern. Maximilian* ist Brillenträger und als solchem ist ihm vor ein paar Wochen ein großes Missgeschick passiert, das dazu führte, dass ihm seine Brille abhanden gekommen ist. Seit diesem Zeitpunkt ist Maximilian* ohne Brille, was für ihn äußert beschwerlich ist, da er eine Sehschwäche von 3,25 bzw. 3,75 Dioptrien hat, sein Sehvermögen also stark eingeschränkt ist. Sein Herzenswunsch: Eine neue Brille zu bekommen, um wieder „sehend“ durchs Leben gehen zu können. Gerne haben wir ihm diesen Wunsch im Juli 2018 erfüllt.

* (Die Namen wurden auf Wunsch der Personen geändert)