Liste offener Wünsche

Weihnachtswünsche 2018

Für das kommende Weihnachtsfest 2018 möchten wir wohnungslosen Menschen in München sehr gerne wie im letzten Jahr wieder eine kleine Freude mit folgenden Gutscheinkarten machen:

Kino-Gutscheine

Drogerie-Gutscheine

Kleidungs-Gutscheine (z.B. C&A, H&M oder Karstadt)

Elektronik-Gutscheine (z.B. Saturn oder Media Markt)

Über eine Sachspende in Form von diesen Gutscheinen oder eine Geldspende würden wir uns daher sehr freuen. Die Gutscheinkarten möchten wir unseren 3 Kooperationspartner (Karla 51, Haus Agnes und KMFV) gerne Mitte Dezember zur Verteilung übergeben.

 

Fahrradwünsche

Gerne können Sie mit einer Spende auch unser aktuelles Fahrrad-Projekt unterstützen. Davon finanzieren wir das ganze Jahr über Second-Hand-Fahrräder, Fahrradhelme, Reparaturkurse und Verkehrsicherheitstrainings für wohnungslose Menschen. Bei unseren Fahrrad-Wunscherfüllungen kooperieren wir mit dem Dynamo Fahrradservice Biss e.V. und Radlbauer. Aktuell gibt es 11 offene Fahrradwünsche wohnungsloser Männer und Frauen, die wir in 2018 noch erfüllen möchten.

Einer der  11 offenen Fahrradwünsche ist z.B. der von Uwe* (63):
Uwe*
ist 63 Jahre alt und seit circa 3 Jahren obdachlos. Seit dieser Zeit übernachtet er auf der Straße. Seit über einem Jahr versucht er eine Sozialwohnung zu bekommen, bislang allerdings ohne Erfolg. Aufgrund einer schweren Herzerkrankung ist Uwe* nur eingeschränkt mobil und kann seit seinem zweiten Herzinfarkt nicht mehr arbeiten. Tagsüber hält er sich sehr gerne in der Natur auf. Ein eigenes Fahrrad zu besitzen, ist schon lange ein großer Herzenswunsch von Uwe*. Selbst kann er sich das jedoch nicht leisten. Daher hat er sich mit diesem Wunsch an uns gewandt und uns einen sehr bewegenden Brief geschrieben. Es wäre für Uwe* eine große Erleichterung sein Gepäck, das er als Obdachloser täglich zu tragen hat, mit einem Fahrrad transportieren zu können. Diesen Wunsch möchten wir ihm schnellst möglich erfüllen.
Aktueller Spendenstand für diesen Wunsch: Über eine Geldspende für diesen Wunsch würden wir uns sehr freuen.

 

Förderung tagesstrukturierender Angebote

Im Hans Scherer Haus, einer Wohnungsloseneinrichtung des Katholischen Männerfürsorgevereins in Oberschleißheim gibt es schon seit Jahren ein vielfältiges Angebot an tagesstrukturierenden Maßnahmen, die sehr gut von den Bewohnern im Haus angenommen werden. Aus der jahrelangen Erfahrung in der Einrichtung wird es immer offensichtlicher, wie dringend notwendig tagesstrukturierende Maßnahmen sind. Dies bedeutet neben Spaß und einer Betätigung in der Gruppe auch eine sofortige Rückmeldung, in welchem körperlichen Zustand sie sich befinden. In den Bereichen Fitness, Freizeitbeschäftigung und Musik gibt es derzeit 2 mehrheitlich genannte Wünsche der Bewohner des Hans Scherer Haus. Zum einen ist das Fitness-Ruder-Gerät, das in der Vergangenheit viel im Einsatz war, leider nicht mehr einsatzfähig und müsste daher durch ein neues Gerät ersetzt werden, zum anderen würde sich ein Großteil der Bewohner sehr über eine E-Gitarre + Gitarrenverstärker für eine gemeinschaftliche Nutzung freuen. Tagesstrukturierende Maßnahmen wie das gemeinsame Musizieren oder Sporttreiben helfen wohnungslosen Menschen nachweislich wieder Verantwortung für sich zu übernehmen und ein besseres Selbstwertgefühl zu entwickeln. Aus diesem Grund möchten wir diese beiden förderungswürdigen Wünsche gerne erfüllen.
Aktueller Spendenstand für diese Wünsche: Über eine Sach- oder Geldspende würden wir uns sehr freuen.

       


Individuelle Wünsche

Außerdem würden wir uns sehr über Sach- oder Geldspenden für die aktuell noch nicht erfüllten Herzenswünsche folgender wohnungsloser Menschen in München freuen:

1 Herzenswunsch von Maria* (46):
Maria* ist 46 Jahre alt und gebürtige Italienerin. Sie ist Mutter zweier erwachsener Kinder und leidet sehr darunter, dass sie ihre in Italien lebende Tochter schon seit fünf Jahren nicht mehr gesehen hat. Maria* ist gelernte Näherin, hat aber auf Grund der schwierigen Arbeitsmarktsituation in Italien keine Arbeit in diesem Bereich gefunden. Zuletzt hatte sie als Erntehelferin im Weinanbau gearbeitet. Von einer guten Bekannten erhielt sie den Ratschlag nach München zu kommen, um dort als Näherin zu arbeiten. So kam sie 2013 nach München. Durch ihre fehlenden Sprachkenntnisse war es ihr jedoch zunächst nicht möglich eine Arbeitsstelle zu finden. Mittlerweile hat sie einen Deutschkurs absolviert und Arbeit gefunden. Ihr Berufsleben in Deutschland ist jedoch noch immer geprägt von wechselnden Arbeitsstellen und befristeten Arbeitsverträgen im Niedriglohnsektor. Seit 2016 wurde Maria* zudem wohnungslos, als sie sich von ihrem Partner trennte und sie daraufhin dessen Wohnung verlassen musste. Zunächst kam sie bei Freunden unter und lebt seit einem Jahr in einer Wohnungsloseneinrichtung für Frauen in München. In ihrer aktuellen Arbeitsstelle ist Maria* sehr glücklich, allerdings hat sie derzeit noch Schulden und kommt daher kaum über die Runden. Maria*s Herzenswunsch ist ein Wiedersehen mit ihrer Tochter in Italien. Da sie sich diese Reise selbst nicht leisten kann, möchten wir ihr hierbei gerne unter die Arme greifen.
Aktueller Spendenstand für diesen Wunsch: Über eine Geldspende für diesen Wunsch würden wir uns sehr freuen.

1 Herzenswunsch von Frank* (50):
Frank*
ist heuer 50 Jahre alt geworden. Die letzten Jahre waren sehr schwer für ihn. Familiäre Schicksalsschläge, gesundheitliche Einschränkungen mit drohendenden chronifizierten Schmerzen und diversen Operationen mit daraus resultierenden Verlust von Arbeit, Wohnung und Führerschein, hatten  ihn komplett aus der Bahn. geworfen. Frank* absolvierte in 2016/2017 erfolgreich eine stationäre Psychotherapie, von der er enorm profitiert hat. Er sagt heute von sich, dass er ein völlig neuer Mensch geworden sei, was im Haus von allen Seiten bestätigt wird. Aufgrund seiner körperlichen Einschränkungen hat Frank* einen Schwerbehindertenstatus, was ihn nicht daran hindert Vollgas zu geben. Er ist im letzten Jahr seiner Insolvenz, macht regelmäßig Sport und hat zielstrebig eine Arbeit gefunden, die ihm viel bedeutet. Frank* ist dabei sich wieder ins Leben zu kämpfen, und es ist schön zu sehen, wie zielstrebig und hoffnungsvoll er das macht. Um seinen Führerschein (sein großer Herzenswunsch) wieder zu bekommen, muss er eine MPU erfolgreich absolvieren, was in seiner finanziellen Situation ein Kraftakt ist. Über eine finanzielle Unterstützung zur Bezahlung der MPU Beratungseinheiten würde sich Frank* wie ein Schneekönig freuen.
Aktueller Spendenstand für diesen Wunsch: Über eine Geldspende für diesen Wunsch würden wir uns sehr freuen.

* (Die Namen wurden auf Wunsch der Personen geändert)

Allgemeine Kleiderspenden oder sonstige Sachspenden (die nicht wunschbezogen sind) werden von uns nicht angenommen. Falls Sie eine Sachspende haben, die aktuell nicht auf unserer Wunschliste steht, dann können wir Ihnen folgende Website empfehlen: www.wohindamit.org. Hier finden Sie schnell und einfach geeignete soziale Einrichtungen, die sich über Ihre Sachspenden freuen.