2023

Wunscherfüllungen im Jahr 2023

Ein Herzenswunsch von Padma (27):
Padma (Name geändert) ist 27 Jahre alt und stammt ursprünglich aus Pakistan. Vor ca. eineinhalb Jahren ist sie mit ihrem Mann nach Deutschland gekommen. Sie wurde dieses Jahr im Juni wohnungslos, nachdem sie sich von ihrem gewalttätigen Mann trennte und aufgrund von massiver psychischer Belastung eine Zeit lang in der Klinik war. Sie ist sehr bemüht, sich nun ein eigenständiges Leben hier aufzubauen. Padma vermisst ihre Familie sehr und wünscht sich, bei der Geburt ihrer Nichte im Januar dabei zu sein. Deshalb wollte sie gerne im Januar 2023 zu ihrer Schwester nach Paris fahren. Der Entbindungstermin liegt in diesem Zeitraum. Leider kann sie die Zugtickets nicht bezahlen, da sie erst seit kurzem eine Arbeitsstelle hat und nur in Teilzeit arbeiten kann, weil sie nebenbei noch einen Deutschkurs macht. Padma war uns unendlich dankbar, dass wir ihren Herzenswunsch – die Zugtickets zu ihrer Schwester – erfüllt haben.

Ein Herzenswunsch von Klara (Name geändert):
Klara 
ist aktuell 25 Jahre alt und macht eine Ausbildung zur med. Fachangestellten. Sie verdient knapp 720€ und ist seit 2020 wohnungslos. Vor ihrem Aufenthalt in der Wohnungslosenunterkunft, in der sie aktuell lebt, befand sie sich im Frauenhaus. Klara wünschte sich schon seit längerem ein eigenes Tablet, welches geeignet ist für die Schule, also im besten Fall mit ausreichend Speicherplatz sowie einem Stift und/oder einer Tastatur dazu. Aufgrund dessen, dass ihr Gehalt sehr niedrig ist und sie monatliche Ausgaben hat wie beispielsweise monatliche Fahrtkosten für die Besuche bei ihren Kindern, konnte sie sich dieses Gerät nicht aus eigener Kraft leisten. Gerne haben wir Klaras Wunsch erfüllt. Das Tablet nutzt sie seitdem für ihre Ausbildung sowie regelmäßige Skype Gespräche mit ihren zwei Kindern.

Fortführung unseres digitalen Inklusionsprojektes auch in 2023:
Technische Geräte, wie z.B. Laptops, Tablets und Smart Phones mit einem integrierten Internetzugang galten lange Zeit als Luxusgüter. Mittlerweile stellen sie die Grundvoraussetzung dar, um digital nicht abgehängt zu werden. Für Wohnungslose dient der Zugang ins World Wide Web nicht nur der Nachrichtenübermittlung oder Weiterbildung. Gerade bei der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle oder Wohnung haben Betroffene offline kaum eine Chance im heutigen Wohnungs- und Arbeitsmarkt. Das Internet bietet Wohnungslosen die Möglichkeit, wieder am Leben teilzuhaben und selbst aktiv teilzunehmen. Vor diesem Hintergrund betrachtet, fördert der Schneekönige e. V. bewusst immer häufiger auch Wunschanträge im digitalen Bereich.

Im Januar 2023 konnten bereits folgende Wünsche in dieser Rubrik erfüllt werden:
2 Handy-Wünsche und 6 Tablet-/Laptop-Wünsche wohnungsloser Frauen und Männer.